Der Radiosender Bayern 3 hatte Ende Juli alle Gemeinden in Bayern aufgerufen, sich um das Bayern3 Dorffest zu bewerben. Ende August stand dann die Entscheidung fest. Gewinner wurde das 84 Einwohner zählende Dorf Tiefenlesau in der nördlichen Fränkischen Schweiz. Die Bayern 3 Band, Newcomer Lions Head und Weltstars wie Rea Garvey und Olly Murs lockten rund 65.000 Besucher aus ganz Bayern nach Oberfranken. Die Veranstaltung musste innerhalb von zwei Wochen organisiert werden. Dies konnte nur durch eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von allen Beteiligten gelingen. Manfred Huppmann von den Waischenfelder Maltesern schaut zufrieden auf den gemeinsamen Großeinsatz zurück: „Die Zusammenarbeit der eingebundenen Sicherheits- und Rettungsorganisationen von Feuerwehr, Polizei, dem Sicherheitsdienst, Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und Maltesern war ausgezeichnet.“ Rund 70 Feuerwehrleute und 130 Sanitäter vom BRK und den Maltesern waren von 10:00 Uhr bis nachts um 3:00 Uhr an zwei Sanitätsstationen im Einsatz. Einen besonderen Dank sprach Huppmann den Maltesern aus Nürnberg, Kulmbach und Bamberg aus, die mit den Waischenfelder Maltesern das 35 köpfige Einsatzteam stellten: „Es war wirklich beeindruckend, wie reibungslos und harmonisch alle Helfer der beteiligten Dienststellen sich in den Einsatz einbrachten und mit welchem hohen Engagement sie sich den Herausforderungen stellten.“ Neben dem Aufbau und dem Betrieb einer der Sanitätsstationen waren die Malteser auch mit Fußstreifen und der sanitätsdienstlichen Versorgung der Besucher beauftragt und stellten einige der Rettungs- und Krankenwagenbesatzungen, die für Notfallpatienten bereitstanden. Ein Dank ging auch an den Einsatzleiter Richard Knorr vom BRK Bayreuth, der souverän die Koordination aller Einsatzkräfte meisterte. Für alle Beteiligten war es ein gelungenes Fest. Nur wenige medizinische Versorgungen waren zu leisten. Bis auf einige Wespenstiche und Blasen an den Füßen verlief das Dorffest aus Sicht der Sanitäter ohne nennenswerte Ereignisse. Für die Menschen in Tiefenlesau war es eine Veranstaltung, die lange in Erinnerung bleiben wird.
Matthias Hartmann / Markus Johannes Nietert
Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier:
http://www.malteser-waischenfeld.de/presse/newsdetails/article/29718.html