Bayreuth

Ausstellungen

Ausstellung „EinzigARTige Natur“ von Steffi Rodigas

Bayreuth
25.05.2020 | 10:00 - 15:00
31-59541909
„Sterben die Meere, sterben auch wir“ heißt dieses Bild. Quelle: Steffi Rodigas 
TERMINVERLEGUNGEN UND ABSAGEN AUFGRUND CORONAVIRUS
Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus werden viele Veranstaltungen abgesagt oder verlegt. Sobald uns Änderungen zu Veranstaltungen bekannt sind, werden wir diese kommunizieren.

Wie schön und doch zerbrechlich unsere Natur ist, zeigt ab Sonntag, 8. März, die neue Ausstellung der Wahlfränkin Steffi Rodigas im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth.
Unter dem Titel „EinzigARTige Natur“ zeigt die Künstlerin eine abwechslungsreiche Werkschau zu unterschiedlichen Themen. Grundsätzlich inspiriert Steffi Rodigas die Natur am meisten. Beim Malen der Schönheiten aus Flora und Fauna sei sie diesen ganz nah und so gäbe sie ihren Gefühlen mit Farben Ausdruck. Aber auch mit Werken zum Thema Verschmutzung der Meere, Medienüberfluss, Kreuzfahrtschiffe, Gefahren für die Tiere oder zum Klimawandel artikuliert sie ihre Meinungen zum Weltgeschehen.
Neben gegenständlichen Darstellungen hat sich die Künstlerin seit Mitte 2018 auch der abstrakten, farbintensiven Malerei zugewandt und sucht nach Wegen, die Farbe als das eigentliche Hauptelement zur Wirkung zu bringen. Selbst bezeichnet die Künstlerin es als ART in ART. Ihre Fertigkeiten baute Steffi Rodigas durch Kurse bei Otto Paetz, Otto Knöpfer, Roland Friedrich und anderen aus.
Die Vernissage mit Musik beginnt um 11.30 Uhr im Ausstellungsraum des Botanischen Gartens im Gewächshauskomplex. Die Ausstellung kann bis zum 28. Juni, Montag bis Freitag 10 bis 15 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr besucht werden. Zum Ende der Ausstellung wird es zudem eine Finissage am 21. Juni um 15.30 Uhr geben.
Sie suchen noch eine passende Unterkunft in Bayreuth? Hier können Sie Ihr Hotel direkt buchen.

Termine dieser Veranstaltung

Termine dieses Veranstalters