Anzeige
12. - 15. Juli

Winzerfest Iphofen

Die Weinwürfel sind rotiert: Iphofens Winzer freuen sich aufs gemeinsame Schöppeln mit Gästen auf Augenhöhe
Artikel drucken Artikel einbetten
Aus fünf modernen Weinwürfeln verkaufen die Iphöfer Winzer ihre Weine.  Foto: Richard Schober
Aus fünf modernen Weinwürfeln verkaufen die Iphöfer Winzer ihre Weine. Foto: Richard Schober
+2 Bilder

Das Winzerfest in Iphofen geht vom 12. bis 15. Juli in die nächste Runde! Mittlerweile hat sich das neue Konzept gut etabliert und Winzer sowie Weinfreunde freuen sich schon auf ein paar weinselige Stunden mit den Gästen. Die Weinfreunde Iphofen eG und die Iphöfer Weinprinzessin Valentina I. laden vier Tage lang auf den historischen Marktplatz in Iphofen ein.

19 Winzer verwöhnen die Besucher aus fünf modernen Weinwürfeln heraus. Über 50 Weine sind mit im Gepäck. Da bietet sich die Gelegenheit, direkt mit den Winzern fachzusimpeln und zu schöppeln. Treffen auf Augenhöhe, das kam schon in den letzten Jahren gut an. "Wir haben viel Lob und auch Kritik für das neue Konzept bekommen. Allerdings merkt man schon, dass die Gäste das neue Winzerfest super gut annehmen. Das spornt uns und die Winzer natürlich auch dieses Jahr wieder sehr an ", betont Evelyn Wilhelm von den Weinfreunden Iphofen eG..

Langweilig wird es auch 2019 auf dem Winzerfest nicht. So wandern die Weinwürfel und mit ihnen die Weinfestwinzer-WGs im Uhrzeigersinn wieder eine Station weiter. Mit dabei sind die Weingüter Bausewein, Ilmbacher Hof, Popp, Mend, Lutz, Dorsch, Emmerich, Claußen-Wintzheimer, Gebr. Müller, Muth, Seufert, Weigand, Winzerkeller Iphofen, von der Tann, Zehntkeller, Ruck, Wirsching, das Juliusspital Würzburg und das Weingut Johann Arnold. Eine kleine Neuerung in den Weinwürfel WGs gibt es dieses Jahr: Das Weingut von der Tann gesellt sich zu den Weingütern Bausewein, Mend, Popp und Ilmbacher Hof in Weinwürfel Nummer 1. Für das leibliche Wohl sorgen wieder die Iphöfer Gastronomen mit ihren Leckereien.

"House"-Schoppen am Freitag

Auch dieses Jahr gibt's am Freitag ab 21 Uhr wieder House im Schulhof, wo die Iphöfer DJs Blau&Laut zum "House"-Schoppen laden. Am Samstag ab 19 Uhr verwandelt sich der Innenhof zusammen mit den Iphöfer Winzern in einen Ort der elektronischen Klangvielfalt. Die Gäste erleben die Winzer dabei von einer ganz anderen Seite - Auflegen und Spaß haben, das ist das Motto des Abends.

Das "normale" Festprogramm auf der großen Weinfestbühne am Marktplatz bestreitet am Freitag von 19 bis 1 Uhr die Schloßkapelle Erlach. Am Samstag spielen dort von 19 bis 1 Uhr die Großlangheimer Musikanten.

Der Weinfestsonntag beginnt auch dieses Jahr mit einem ökumenischen Festgottesdienst um 10 Uhr auf dem Marktplatz. Von 11.30 bis 14 Uhr steht der musikalische Frühschoppen mit der BigKitzBand auf dem Festprogramm. Auch für die kleinen Weinfestbesucher ist an dem Tag etwas geboten: ab 14 Uhr gibt es Spiel und Spaß für Kinder. Von 14 bis 18 Uhr spielen dann "The Buddys" auf und von 18 bis 23 Uhr begleitet die Blaskapelle Altmannshausen musikalisch durch den Sommerabend.

Am Montag geben dann die Bayernmän nochmal ordentlich Gas - so wird der letzte Winzerfestabend fast unendlich.

"Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf viele tolle Gäste, spannende Weine und gemütliches Schöppeln", so Evelyn Wilhelm voller Vorfreude. Weinfreunde, Winzer, Gastronomen und Vereine - eine Kombination, die sich in den letzten Jahren bewährt hat!

Shuttlebus zum Winzerfest

Noch ein Tipp für alle Weinfestbesucher aus den Iphöfer Stadtteilen und Markt Einersheim: Auch in diesem Jahr fährt ein Shuttlebus zum Winzerfest Iphofen und zurück. Den Fahrplan gibt es in der Tourist Information oder auf www.iphofen.de.red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.