Großlangheim
Anzeige

Wenn das Weihnachtsmännla läutet

Auch die Großlangheimer haben ihre eigene Symbolfigur - und einen bunten Adventsbasar für Groß und Klein
Seit etlichen Jahren verköpert Rudi Hoppert das gutgelaunte "Langemer Weihnachtsmännla".  Foto: Archv/Thomaier
Seit etlichen Jahren verköpert Rudi Hoppert das gutgelaunte "Langemer Weihnachtsmännla". Foto: Archv/Thomaier
+1 Bild
GROSSLANGHEIM. Wenn auf dem Großlangheimer Adventsbasar die Glocken erklingen, dann werden sie weder vom Nikolaus noch vom Christkind oder anderen Engelsgestalten geläutet, sondern von Rudi Hoppert. Er verkörpert seit vielen Jahren das "Original Langemer Weihnachtsmännla" und sorgt dafür, dass die Besucher des Marktes am Sonntag, 29. November, keine Attraktion verpassen. Mit rot-weißer Strickmütze und ebenso leuchtendem Schal verbreitet er gute Laune - denn er kündigt nicht nur lautstark an, was die Marktbesucher auf keinen Fall verpassen sollten, sondern macht auch den kleinen Gästen mit kleinen süßen und fruchtigen Leckereien eine Freude.
Während die Kids ihre Nüsse, Mandarinen und Schokonikoläuse knabbern und eine Runde auf Tante Dorles Eisenbähnle drehen, können die Großen um 15 Uhr in der Jakobuskirche den besinnlichen Gedanken zum Advent lauschen. Beim Adventskonzert um 16 Uhr werden dann auch die Kinder bestens unterhalten: Unter dem Motto "Volkstümliche Weihnacht" entführen Kinderchor, Flötengruppe und Musikschüler mit Geschichten und Musik in die wunderbare Welt der Advents- und Vorweihnachtszeit.
Von 11 bis 18 Uhr öffnet der Adventsbasar seine Tore und lädt um Kirche und VG zu einem kurzweiligen Angebot ein, das Jung und Alt gleichermaßen erfreuen soll. Musikalisch können sich die Besucher um 16 Uhr vom Männergesangsverein umd ab 17 Uhr von den Großlangheimer Musikanten auf die besinnliche Zeit einstimmen lassen. Und an den vielen Ständen können Groß und Klein dann auf Entdeckungsreise gehen. Für sich selbst - oder als Weihnachtsgeschenk - wartet hier allerlei Selbstgemachtes: Marmeladen, Liköre, Schnäpse, frische Eiernudeln oder Holzofenbrot. Dazu kommen viele weihnachtliche Dekorationen, wie Adventskränze und Adventsgestecke.
Fürs leibliche Wohl während des Adventsbasars ist mit Bratwurst, Currywurst und Co. gesorgt. Der Elternbeirat des Kindergartens lädt zur Stärkung an die Kaffee- und Kuchenbar und das Team der Krabbelgruppe kümmert sich um den Glühweinausschank. Für Kinder und Fahrer steht alkoholfreier Punsch parat. Und natürlich wird es auch wieder den bekannten Pflaumenwein geben.
Das Jakobushaus mit Kaffeestube und Verkauf aus dem "Eine-Welt-Laden" wird ab 13 Uhr ebenso zum Schauplatz des adventlichen Treibens wie auch das Rathaus. Weidenruten-Flechtarbeiten für Kinder und Erwachsene sowie eine Ausstellung von Bastelarbeiten der "Langemer Gartenzwerge" in allen Größen gibt es im Erdgeschoss zu entdecken, im 1. Stock werden typische Artikel aus dem Erzgebirge organisiert. Neben den beliebten Schwibbögen gibt es dort auch Räuchermännchen - unter anderem auch in Gestalt des "Langemer Weihnachtsmännlas". red/ljr