Nordheim am Main

Weinfest in Nordheim

Allee der Genüsse erwartet erneut tausende Weinfestbesucher
Artikel drucken Artikel einbetten
Open Air: Wer will, kann mit dem Verkostungspass beim Weinfest in Nordheim die Weinvielfalt kennen lernen.   Foto: Zudem/Aßbichler
Open Air: Wer will, kann mit dem Verkostungspass beim Weinfest in Nordheim die Weinvielfalt kennen lernen. Foto: Zudem/Aßbichler

Traditionell ist das Weinfest in der Kastanienallee in Nordheim an der Mainschleife das erste OpenAir-Weinfest der Saison in der Region. Fünf örtliche Weingüter, die Winzervereinigung "Inselweinmacher" mit neun Partnern an Bord und die Winzergenossenschaft "Divino" laden von Donnerstag, 30. Mai bis Sonntag, 2. Juni unter Federführung der Gemeinde zum Weinfestbesuch ein. Kulinarische Genüsse mit fränkischem Akzent, 3500 Sitzplätze unter freiem Himmel und ein Musikprogramm mit ohne bassverstärkter Musik sind die Eckpunkte für das Weinfest, das sich 2019 zum 59. Mal jährt. Der Festbetrieb startet am Donnerstag, 30. Mai, 12 Uhr; am Freitag, 31. Mai, 17 Uhr; am Samstag, 1. Juni, 15 Uhr und am Sonntag, 2. Juni, 11 Uhr. Am Donnerstag und Sonntag gibt es einen traditionellen Mittagstisch am Platz. Auf die jungen Festbesucher wartet wie gewohnt ein Schaustellerbereich mit Karussell, Rundfahrgeschäft und Autoscooter. Der Familientag mit ermäßigten Fahrpreisen ist zum Weinfestfinale am Sonntag von 14 bis 18 Uhr terminiert. Von 14 bis 17 Uhr darf in der Zauber-Werkstatt gebastelt werden. Zeitgleich lockt eine Kinderschminkaktion. "Die Gäste kommen aus nah und fern und können vier Tage lang in einer Allee der Genüsse wandeln, genießen und feiern", erklärt Mainschleifen-Tourismuschef Marco Maiberger. Mit von der Partie sind die Weingüter Karl Braun, Am Kreuzberg, Rudolf Glaser, Valentin Gürsching, Am Vögelein, die Divino und die Inselweinmacher mit neun Partner-Weingütern. Alle Winzer setzen Ihre Weine in sechs Pagodenzelten in einheitlicher Optik mit beleuchteten Dächern in Szene. Rund 60 Weine kommen zum Ausschank! Wer sich Weintechnisch nicht entscheiden kann, hat die Möglichkeit einen Verkostungspass zu nutzen. Der Gast kann zwischen einer dreier- (5 Euro) und siebener Probe (10 Euro) wählen und jederzeit die Weinvielfalt von Stand zu Stand mit einem Probeschluck entdecken. Eine Neuauflage erlebt auch die "Nordheimer Weingenuss-Reise"! Die Weindozentin Martha Gehring lädt zur geführten Weingenussreise ein. Eine Voranmeldung ist nötig. Kulinarisch haben die Festverantwortlichen weiter am Konzept gefeilt. Auf vielfachen Wunsch der Besucher ist erstmals wieder eine regionale Fischzucht auf dem Gelände zu Gast. Die Fischzucht Schlereth aus Zellingen bietet unter anderem Meefischli und Stecherlfisch an. Es gibt einen Foodtruck-Bereich und fränkische Traditionsküche mit Brotzeiten, Flammkuchen aus dem Holzbackofen, Käse- und Pastamanufaktur und vieles mehr. Naschkatzen können sich von den Landfrauen bei Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen. Hausgemachtes italienisches Eis aus Schweinfurt steht ebenfalls auf der Dessertkarte. Information zum Programm und Festablauf: Touristinformation Volkacher Mainschleife, Tel.: 09381/40112 , www.nordheim-main.de oder www.volkach.de.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.