Ludwigschorgast
Veranstaltung ?  Jubiläum

Therapie- & Wellness-Zentrum Marlok feiert

Vor 45 Jahren legte Reinhold Marlok den Grundstein für sein erfolgreiches Unternehmen
Oben links: Im Herbst 1973 eröffnete Reinhold Marlok in Ludwigschorgast seine erste Massagepraxis. Oben Mitte: Seit 25 Jahren ist das Therapie- und Wellness-Zentrum Marlok auch in Marktleugast vertreten. Oben rechts: In Himmelkron ist das familiengeführte Unternehmen Marlok seit 20 Jahren vertreten (linkes Bild), in Wirsberg seit 15 Jahren (unten Mitte). Unten links: In diesem Wald wird das Holz zum Beheizen der Frankenwaldsauna geschlagen. Neben dem Forst unterhält die Familie Marlok auch ei...
Oben links: Im Herbst 1973 eröffnete Reinhold Marlok in Ludwigschorgast seine erste Massagepraxis. Oben Mitte: Seit 25 Jahren ist das Therapie- und Wellness-Zentrum Marlok auch in Marktleugast vertreten. Oben rechts: In Himmelkron ist das familiengeführte Unternehmen Marlok seit 20 Jahren vertreten (linkes Bild), in Wirsberg seit 15 Jahren (unten Mitte). Unten links: In diesem Wald wird das Holz zum Beheizen der Frankenwaldsauna geschlagen. Neben dem Forst unterhält die Familie Marlok auch einen Teich und eine Schafherde. Unten rechts: Der Dankgottesdienst zum Firmenjubiläum wird am 4. November in der Basilika Marienweiher gehalten. Fotos: Jürgen Scheibe
+5 Bilder

Im Therapie- & Wellness-Zentrum Marlok in Ludwigschorgast gibt es in diesen Tagen viele Gründe zum Feiern. Als erstes steht der 70. Geburtstag von Inhaber und Geschäftsgründer Reinhold Marlok am 31. Oktober an. Außerdem können der Hauptsitz in Ludwigschorgast sowie die drei weiteren Standorte in Himmelkron, Wirsberg und Marktleugast jeweils "runde Geburtstage" feiern.

Gründung vor 45 Jahren

Im Herbst 1973 eröffnete Reinhold Marlok in seinem Anwesen An der Arnitz 16 seine erste kleine Massagepraxis mit 12 Quadratmetern Behandlungsfläche. Nach mittlerweile sechs Erweiterungen - darauf ist Marlok besonders stolz - ist die Therapie- und Wellnessfläche auf über 1000 Quadratmeter angewachsen. Ebenfalls gewachsen ist das Therapieangebot. Von Physiotherapie über Ergotherapie bis hin zur Logopädie wird die gesamte Palette der Anwendungsmöglichkeiten abgedeckt. Mitten im schönen Frankenwald findet man nun ein für Oberfranken einmaliges Angebot für Gesundheit, Fitness, Therapie, Wellness und Entspannung unter einem Dach. Zudem finden die Patienten eine optimale, interdisziplinäre therapeutische Versorgung durch abgestimmte individuelle Therapiekonzepte. Der Therapiebereich setzt sich aus der Krankengymnastik mit Bewegungsbad (Wassertemperatur 34 °C), Manuelle Therapie, Krankengymnatik auf neorophysiologischer Grundlage, Bobath, PNF, der Geräteunterstützten Krankengymnastik, Massagen, der medizinischen Bäderabteilung sowie Ergotherapie und Logopädie zusammen. Der Fitness wird durch ein Fitness-Studio mit zirka 30 hochwertigen Geräten, einem Sonnenstudio sowie einer Lichttherapie Rechnung getragen.

Ein besonderes Schmuckstück ist die weithin bekannte Frankenwaldsauna, die mit vier Saunaformen zur Wellness und Entspannung lockt. Der Schwimmteich mit Liegewiese, welcher durch die hauseigene Frankenwaldquelle gespeist wird, ist dem Saunabereich mit Freiluftgarten angegliedert. Auch eine Kneipp- und eine Kleinspielfeld-Anlage sind im Lauf der Jahre hinzugekommen, so dass die Gesamtanlage in Bayern sicherlich zu den Spitzenbetrieben zählt.

Zum Erfolg trägt sicher auch die Lage bei. Das Therapiezentrum liegt verkehrsgünstig an der Einmündung zur B303. Die Autofahrer können ungehindert die zirka 80 Parkplätze ansteuern, die zum Therapiezentrum gehören.

25 Jahre in Marktleugast

1993 eröffnete Reinhold Marlok erstmals eine Praxis in einer Nachbargemeinde. In Marktleugast, Unterer Anger 13, bieten Marlok und seine bestens geschulten Mitarbeiter seit 25 Jahren Krankengymnastik und Massagen an.

20 Jahre in Himmelkron

Seit 1998 finden die Patienten auch in Himmelkron ein umfassendes Angebot an Physiotherapie, Ergotherapie, Kurs- und Präventionsprogrammen, Fußpflege und Wellnessanwendungen. Zuerst in angemieteten Räumen, seit 2011 in einem eigenen Gebäude in der Lanzendorfer Straße 13.

15 Jahre in Wirsberg

Seit 15 Jahren ist das Therapie- und Wellnesszentrum Marlok auch in Wirsberg, direkt an der Hauptstraße, mit einer Physiotherapiepraxis vertreten.

Besonderen Zulauf erfuhren in den letzten Jahren die Reha-Sport-Gruppen. Zirka 25 Gruppen werden jede Woche vom Therapiezentrum Marlok mit Wasser- und Trockengymnastik versorgt.

Das Therapiezentrum Marlok beschäftigt derzeit rund 30 Mitarbeiter. "70 Prozent davon sind länger als zehn Jahre in unseren Einrichtungen beschäftigt", sagt Reinhold Marlok, der sehr stolz auf die familiäre Atmosphäre in seinem Unternehmen ist. Apropos Familie: Auch die beiden Töchter von Reinhold und Hildegard Marlok, Sandra und Annette, sind als Physiotherapeuten tätig.

Dankgottesdienst

Zum Jubiläum bedankt sich Reinhold Marlok herzlich bei allen Patienten und Kunden, die ihm seit Jahrzehnten die Treue halten. Auch zur Bevölkerung pflege er ein außerordentlich gutes Verhältnis, und er sei Mitglied in allen örtlichen Vereinen.

Das Betriebsjubiläum wird am Sonntag, 4. November, um 10.30 Uhr im Rahmen eines Dankgottesdienstes in der Basilika Marienweiher gefeiert. Gestaltet wird der Gottesdienst unter anderem vom Basilikachor Marienweiher, einem Streichorchester und weiteren Solisten. Zur Aufführung kommt die Messe "Missa brevis" in F-Dur von Joseph Haydn. Nach dem Gottesdienst, gegen 11.30 Uhr, gibt die Schorgasttaler Blasmusik ein Standkonzert auf dem Kirchenvorplatz.

Anstelle von Sach- oder Geldgeschenken freut sich Reinhold Marlok über eine Spende zugunsten verschiedener Schulverbände. Insbesondere hebt er den Schulverband Trebgast-Harsdorf hervor: "Wegen der freundlichen Aufnahme meiner Enkel, die als Gastschüler in Trebgast unterrichtet werden, und als Anerkennung für die hervorragende Inklusionsarbeit, die an der Grundschule Trebgast geleistet wird. Mein Dank gilt den Lehrern, Mitschülern und der Bayerischen Staatsregierung, die die gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen geschaffen hat, damit behinderte Menschen an Regelschulen unterrichtet werden können. Zu diesem Zweck haben wir bei der VR Bank Oberfranken Mitte eG Filiale Ludwigschorgast ein Spendenkonto mit der IBAN DE94 7719 0000 7900 0262 55 eingerichtet." Die Spenden gehen außerdem an die Schulverbände Marktleugast-Stammbach, Untersteinach-Ludwigschorgast sowie Neuenmarkt-Wirsberg-Himmelkron.

Verwandte Artikel