Um vom 21. Jahrhundert ins Mittelalter zu reisen, dazu braucht es keine Zeitmaschine - wer auf Tuchfühlung mit Rittern, Händlern, Gauklern und deren Tamtam gehen will, der sollte nach Bad Brückenau fahren. Hier wird am Freitag, 28. Juni, 18 Uhr, Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks das Stadtfest auf dem Marktplatz von Bad Brückenau offiziell eröffnen. Wer das Mittelalter mit der Neuzeit verbinden will, auch der ist an diesem Wochenende genau richtig, denn in den zahlreichen Geschäften findet sich von Kopf bis Fuß für jeden etwas - am verkaufsoffenen Sonntag ist sogar von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Der Schwerpunkt des dreitägigen Spektakels liegt auf dem Thema Mittelalter und das ist auch kein Wunder, denn die Stadt Bad Brückenau wurde vor 725 Jahren zum ersten Mal urkundlich erwähnt und da befand man sich mittendrin im Mittelalter, dem in der europäischen Geschichte eine Zeitspanne vom 6. bis zum 15. Jahrhundert zugeordnet wird. In der Geschichte der Kurstadt gibt es drei wichtige Daten: Die erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1294, die Erhebung zur Stadt im Jahr 1310 und die Verleihung des Titels "Bad" im Jahr 1970. Jetzt also werden die 725 Jahre gefeiert.

Im Georgi-Kurpark erwartet die Gäste an diesem Wochenende das Flair des Mittelalters mit allem, was dazugehört: rustikales Lagerleben, Händler und Schausteller, Speis und Trank - alles in mittelalterlichem Gewand. Auch an die kleinen Rittersleute wird gedacht: Spiele und Aktionen laden zum Mitmachen ein - und wer schon immer ein eigenes Ritterschwert besitzen wollte, wird bestimmt bei einem der vielen Händler fündig, die ihre Zelte in und um den Park herum aufschlagen werden.

Welt der Magie

Zudem verführen Zauberer in die Welt der Magie, Handwerker präsentieren ihre Künste und Ritter liefern sich in schwerer Rüstung wüste und krachende Kämpfe. Beim Mittelaltermarkt dürfen sich die großen und kleinen Gäste auf rund 50 Stände freuen, sie sind von Musikschule sinnabwärts bis zum Backhäuschen zu finden. Rund um das Beachvolleyballfeld ist mittelalterliches Lagerleben zum Anfassen nahe aufgebaut. Keine Angst, die Rittersleute und deren Hofdamen sind auch gerne zu einem Plausch bereit.

Das Bad Brückenauer Stadtfest ist seit dem Beginn im Jahr 1981 aus dem Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. Es steht für Geselligkeit, Freude, Interesse und Austausch. Auch in diesem Jahr bekommen die Besucher ein attraktives Programm geboten - mit tollen Live-Acts auf zwei Bühnen, einem Kinder- und Jugendprogramm sowie einem vielfältigen kulinarischen Angebot. Wer zudem gerne bummelt, der ist auch am verkaufsoffenen Sonntag recht herzlich eingeladen dem Einzelhandel einen Besuch abzustatten.

Am Samstag, 29. Juni, fahren folgende Shuttle Busse zum Preis von 2 Euro pro Person: Tour 1, 22.15 Uhr, Alter Rathausplatz nach Staatsbad, Vital Spa, Sinntalklinik bis Eckarts und zurück nach Bad Brückenau; Tour 2, 24 Uhr, Alter Rathausplatz nach Staatsbad, Vital Spa, Sinntalklinik bis Eckarts; Tour 3, 1.15 Uhr, Cafe` Vogler nach Römershag; Tour 4, Siebener Park nach Volkers. red/Anja Vorndran