Hammelburg
Anzeige

Stadtfest Hammelburg

1300 Jahre Hammelburg - Zum Jubiläumsstadtfest am 11. und 12. Juni ist ein tolles Programm mit zahlreichen Angeboten und Aktionen geplant.
Atemberaubend: Ein Blick in das Saaletal mit dem Schloss Saaleck im Vordergrund.  Fotos: privat
Atemberaubend: Ein Blick in das Saaletal mit dem Schloss Saaleck im Vordergrund. Fotos: privat
+4 Bilder
1300 Jahre Hammelburg - ein solches Jubiläum muss natürlich gefeiert werden! Das ganze Jahr hindurch finden Veranstaltungen und Aktionen, Ausstellungen und Konzerte statt. Auch ein Jubiläumsbuch ist erschienen. Jetzt lockt am 11. und 12. Juni das Jubiläumsstadtfest mit einem attraktiven Programm. Zeitgleich finden das Premiumweinfest "Wein- und Gaumenfreuden" auf dem Hammelburger Marktplatz und der 7. Rhöner Wandertag statt. Doch zunächst zurück zum Anfang: "Ich Herzog Heden, hochangesehener Mann, schenke in Gottes Namen vom heutigen Tage an aus Furcht vor dem Herrn und zur Mehrung meines Lohns ..." - mit diesem Wortlaut beginnt die Schenkungsurkunde, mit der der thüringische Herzog Hedan seine Besitztümer links der Saale beim "Hamulo castellum" an den hlg. Willibrord gibt, "wo ich mit Gottes Barmherzigkeit und nach dem Plan ebendieses apostolischen Mannes ein Kloster zu erbauen gedenke". Datiert ist die Urkunde auf den 18. April 716. Andere Orte werden in diesem Schriftstück übrigens nicht erwähnt. Damit steht fest, dass Hammelburg der erste urkundlich erwähnte Ort im Saaletal ist. Zu einer Klostergründung durch Willibrord ist es aber wohl nicht gekommen. "Allerdings wollen wir auch zeigen, dass Hammelburg eine moderne Stadt von heute ist, die den Blick nach vorne richtet", betont Bürgermeister Armin Warmuth. Beim Jubiläumsstadtfest können sich Gäste aus Nah und Fern auf zahlreiche Angebote, Informationsstände und Aktionen überall in der Stadt freuen. Von A wie "Ausstellung" bis Z wie "Ziegen" ist alles dabei!


Wein- und Gaumenfreuden

Auftakt ist bereits am Freitag, 10. Juni, 19 Uhr, mit einem Konzert des Heeresmusikkorps Veitshöchheim am Marktplatz. Im Anschluss spielen " Die Böhmischen" der Stadtkapelle Hammelburg, für die Bewirtung sorgt der Weinbauverein mit seinen "Wein- und Gaumenfreuden".
Am Samstag, 11. Juni um 10 Uhr eröffnet Bürgermeister Armin Warmuth unter Beisein zahlreicher Gäste das Stadtfest und den 7. Rhöner Wandertag. Der Start der geführten Wanderungen ist für 11 Uhr geplant. Jeder Interessent kann nach Lust und Laune an den längeren oder kürzeren Wanderungen teilnehmen. Neun Routen wurden eigens für das Festwochenende zusammengestellt, da fällt die Auswahl nicht leicht. Gleichzeitig startet das Programm zum Stadtfest am Marktplatz und am Viehmarkt, in der Bahnhofstraße, Kissinger Straße, am Bleichrasen, auf der Museumsinsel, am Stadtmuseum, am Bouleplatz, am Otto-Zeier-Platz, an der Grundschule am Mönchsturm und an vielen anderen Plätzen. Den Besucher erwarten Informations- und Marktstände, historische Darbietungen, eine Greifvogelschau und Aktionen für Kinder. Auch zahlreiche Vereine, Schulen und Kindergärten, die Bundeswehr und Behörden beteiligen sich am Stadtfest, sei es mit Informationen, Ausstellungen, Tanz oder Speis und Trank. Die Geschäfte in der Innenstadt sind bis 20 Uhr geöffnet.
Am Sonntag, 12. Juni startet die Festveranstaltung um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Festgottesdienst in der katholischen Stadtpfarrkirche. Für die musikalische Ausgestaltung sorgt die Band "GUIG". Ab 10 Uhr erwartet die Besucher erneut ein Programm am Marktplatz und an vielen Stationen in der Stadt.


Public Viewing auf dem Marktplatz

Und auch an die Fußballfans ist gedacht: Um 21 Uhr wird das EM-Spiel Deutschland-Ukraine auf den Marktplatz übertragen. Ein Übersichtsplan, der Auskunft darüber gibt, was wann wo angeboten wird, ist in der Touristinformation und an vielen anderen Stellen, auch am Stadtfest selbst, erhältlich. Ebenso eine kostenlose Broschüre zum Rhöner Wandertag mit allen angebotenen Routen. www.1300-jahre-hammelburg und www.hammelburg.de abrufbar.
Hammelburg feiert übrigens nicht nur "1300 Jahre Erstnennung", sondern gedenkt auch den Ereignissen 200 Jahre Zugehörigkeit zu Bayern und 150 Jahre Deutscher Krieg 1866 (Gefecht bei Hammelburg 10. Juli 1866).
red