Nordhalben

Nordhalben lädt zur Kirchweih ein

Die "Kerwamaala & Kerwabuum" sorgen vom 26. bis 30. September 2019 für Stimmung in Nordhalben
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Nordhalbener Kerwa-Jugend bereitet sich seit Wochen auf verschiedene Tanzvorführungen vor.   Fotos: Michael Wunder
Die Nordhalbener Kerwa-Jugend bereitet sich seit Wochen auf verschiedene Tanzvorführungen vor. Fotos: Michael Wunder
+1 Bild

Das Ziel, die Kirchweih in Nordhalben als traditionelles, gemeinsames, ausgelassenes Fest für Jung und Alt, in dem der Zusammenhalt untereinander gestärkt werden soll, verfolgen die Kerwamaala und Kerwabuum auch in diesem Jahr. Die 2015 gegründete Kerwagesellschaft hat 61 aktive und 26 Fördermitglieder. In jüngster Zeit kamen wieder drei neue junge Mitlieder hinzu, freute sich die Vorsitzende Julia Schnura. Ziel der Kerwagesellschaft ist es, dass die Veranstaltungen nach jetzigem Vorgehen zur Tradition werden, man setzt deshalb auf einen groben Ablaufplan. Irgendwelche kleinere Verbesserungen wird es im Laufe der Zeit immer wieder geben, aber das Grundgerüst der Nordhalbener Kirchweih soll bleiben, so die Vorsitzende.

In diesem Jahr beginnt man bereits am Mittwoch mit dem künstlerischen und kulinarischen Auftakt. Um 19 Uhr steht die Vernissage "Kerwa young facese" mit musikalischer Untermalung an. Am Donnerstag wird man um 18 Uhr von der Kirche zum Dreschhallenplatz, wo die offizielle Eröffnung stattfindet, marschieren. Anschließend gibt es im Gasthaus Wagner Livemusik mit "Bumsi & the Pimperboyz".

Am Freitag beginnt man um 15 Uhr mit der Kerwarunde. Am Abend ist Scheunen-Party mit Barbetrieb beim Christoph angesagt. Am Samstag beginnen um 8 Uhr die Kirchweihständchen. Parallel dazu gibt es ab 9 Uhr einen musikalischen Weißwurstfrühschoppen beim "Bondi". Zum Heimspiel empfängt um 15 Uhr die SG Nordhalben die SG Kleintettau/Buchbach. Ab 20 Uhr spielen die "Ghostriders" zum Kerwatanz der Generationen im "Haus des Gastes".

Höhepunkt wird am Sonntag um 10 Uhr der festliche Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Bartholomäus sein. Bereits um 9.45 Uhr trifft man sich zur Kirchenparade. Am Sonntagabend ist das "Kerwa-Wirtshaussingen des Frankenwaldvereins" in der Klöppelschule angesagt.

Der Kerwa-Ausklang am Montag beginnt um 9 Uhr beim "Spündfleischfrühschoppen" im Gasthaus Wagner. Zeitgleich wird die Musikkapelle ihren zweiten Teil der Kerwaständchen spielen. Am Nachmittag gibt es neben dem Vergnügungspark am Dreschhallenplatz auch wieder Kaffee- und Kuchen in "Haus des Gastes". Ab 18 Uhr findet dann nach dem gemeinsamen Kerwaumzug der Ausklang im "Hotel zur Post" statt. Die Nordhalbener Gaststätten laden mit diversen Kirchweihspeisen zum Genießen ein. mw

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.