Anzeige
10. November

Martinimarkt in Neustadt an der Aisch

Am verkaufsoffenen Sonntag locken Geschäfte und Marktstände gleichermaßen
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Martini-Markt lockt nach Neustadt an der Aisch.   Foto: PR
Der Martini-Markt lockt nach Neustadt an der Aisch. Foto: PR

Jetzt ist die beste Zeit, sich gegen schlechtes Wetter zu wappnen. Dünne Shirts und Sommerkleidung sind bis zum Frühjahr ausgelagert, jetzt wandern die Herbst- und Wintersachen in die Schränke. Die beste Gelegenheit, sich mit warmer Kleidung einzudecken, bietet der Martini-Markt in Neustadt Aisch. Nässe und Kälte bleiben einfach draußen! Am Sonntag, 10. November, findet als Abschluss der diesjährigen Jahrmärkte von 10 bis 17 Uhr der Martinimarkt in der Bahnhofstraße in Neustadt Aisch statt. Es ist ein Muss für alle, die an diesem Wochenende etwas Besonderes erleben wollen.

Hier kommt auch schon vorweihnachtliche Atmosphäre auf, denn neben dem üblichen Angebot an Haushaltsartikeln, Pflanzen und Lebensmitteln findet man hier auch herbstliche und weihnachtliche Gestecke, Dekorationsartikel und Kunsthandwerk. Wer will, kauft Filme, DVDs, Edelstahlprodukte und vieles weitere mehr. In diesem Jahr kommen auch Hund und Katze und Co. auf ihre Kosten, denn es wird Tiernahrung angeboten. Zudem locken Aloe Vera-Produkte und Schafsmilchseifen in verschiedenen Variationen. Garantiert findet hier jeder ein einzigartiges Geschenk! Wer etwas Warmes sucht, der wird bestimmt fündig: Dicke Socken und Handschuhe Jacken, Schals, Strickpullover und warme Mäntel sind nur ein Teil des Angebots.

Gegen Hunger und Durst gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Frische Crêpes zum Beispiel oder herzhafte Spezialitäten.

Doch nicht nur der Markt wird wieder zahlreiche Besucher in die Kreisstadt locken, es haben an diesem Tag auch die Geschäfte von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Wer will, kann in Ruhe die ersten Weihnachtseinkäufe erledigen oder einfach einen leckeren Kaffee und Kuchen in einem der schönen Cafés genießen.

Kein Wunder also, dass der Martinimarkt die Bewohner der Kreisstadt und Gäste aus der Ferne gleichermaßen anzieht. Ob Regen oder Sonnenschein, rund 5000 Besucher kommen jährlich zu dem bunten Spektakel in der Stadt zusammen. red

Unsere Partner

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.