Anzeige
Veranstaltung ? Kultur

Klavierolymp und Kissinger Spätsommer

Kultur trotz Corona: Förderverein und Sponsoren machen es möglich
Gäste und Einheimische dürfen sich in Bad Kissingen auf musikalische Genüsse freuen.   Foto: Anja Vorndran
Gäste und Einheimische dürfen sich in Bad Kissingen auf musikalische Genüsse freuen. Foto: Anja Vorndran

Kultur trotz Corona, das erwartet die Gäste in Bad Kissingen. Jedes Jahr im Oktober schafft der Kissinger KlavierOlymp ein Podium für junge Pianisten und, nur weil das Musikfestival "Kissinger Sommer" nicht in der geplanten Form stattfinden konnte, heißt das lange nicht, dass die Kultur eine Pause macht! Musik gibt es vom 1. bis 4. Oktober beim "Klavier Olymp" und vom 8. bis 11. Oktober im Rahmen des "Kissinger Spätsommer".

Der 18. Kissinger KlavierOlymp ist auch ein Neubeginn in Zeiten der Pandemie. Mit angepasstem Saalplan und Hygienekonzept findet der renommierte Kissinger Wettbewerb statt. Sechs Pianistinnen und Pianisten zwischen 16 und 25 Jahren spielen um den Einzug in den KlavierOlymp. Jeder der Teilnehmer muss ein komplettes Recital vorbereiten und dem kritischen Publikum im Max-Littmann-Saal präsentieren.

KlavierOlymp

Zum 18. Kissinger KlavierOlymp treten an:

Donnerstag, 1. Oktober, 19.30 Uhr: Martín García García, Spanien

Freitag, 2. Oktober, 19.30 Uhr Isata Kanneh-Mason, England

Samstag, 3. Oktober, 11 Uhr: Ziyu Liu, China, Deutschland

Samstag, 3. Oktober, 15.30 Uhr Nathalia Milstein, Frankreich

Samstag, 3. Oktober, 19.30 Uhr: Yoav Levanon, Israel

Sonntag, 4. Oktober, 11 Uhr Sergey Tanin, Russland

Das Abschlusskonzert mit allen Teilnehmerinnen/Teilnehmern und Bekanntgabe des Juryund Publikumspreises findet am Sonntag, 4. Oktober, 18 Uhr statt.

Kissinger Spätsommer

Donnerstag, 8. Oktober, 19 Uhr, Max-Littmann-Saal: "Originale und Fälschungen von und über Ludwig van Beethoven" sind im neuen Projekt von Uwaga! zu hören.

Freitag, 9. Oktober, 19 Uhr, Max-Littmann-Saal: Carmina Burana, Carl Orff, Musik von CD. Die von Orff im Untertitel geforderten "magischen Bilder" hat der Videokünstler Michael Carstens exklusiv für dieses Konzert entwickelt.

Samstag, 10. Oktober, 16 Uhr, Schmuckatelier Meinck: Duo Aliada. Der Eintritt ist frei!

Sonntag, 11. Oktober, 11 Uhr, Kurgartencafe mit Frühstück: Jazz Breakfast, "Roaring Twenties" - Werke von Francis Poulenc, George Antheil, George Gershwin und andere.

Sonntag, 11. Oktober, 15 Uhr, Rossini-Saal: Kissinger Liederwerkstatt - "Best of". Modernes Repertoire wird mit klassischen und romantischen Liedern kombiniert.

Sonntag, 11. Oktober, 17 und 20 Uhr Max-Littmann-Saal, "Diabelli-Variationen". Herbert Schuch gehört zu den Stars, die dem Kissinger KlavierOlymp einen großen Karriere-Impuls verdanken. Er präsentiert das berühmteste Beethoven-Klavierwerk außerhalb der Sonaten: die "Diabelli-Variationen".

Karten und Informationen gibt es unter Kissingen-Ticket: Tel.: 0971 8048-444, E-Mail: kissingen-ticket@badkissingen.de red