Anzeige
5. bis 9. September

Kirchweih Mühlhausen

Alle kommen in der Marktgemeinde Mühlhausen zusammen, um gemeinsam die Kerwa zu feiern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit vereinten Kräften wird der Kirchweihbaum aufgestellt.Johanna Blum
Mit vereinten Kräften wird der Kirchweihbaum aufgestellt.Johanna Blum
+1 Bild

Am ersten Wochenende im September herrscht wieder einmal ausgelassenes Kerwatreiben in der (ohne Eingemeindungen) fast 1400 Einwohner zählenden Marktgemeinde Mühlhausen. Da die Kerwa eine lange Tradition hat, gehört sie einfach zum Brauchtum des Ortes. Genauso wie der Kirchweihgottesdienst in der "Maria+Kilian" Kirche am Sonntag, 8. September um 10.15 Uhr, gehalten von Pfarrerin Kathrin Seeliger. Man vermutet, dass das Gotteshaus "Maria+Kilian" zu den 14 Slavenkirchen gehört, die Bischof Berenwolf von Würzburg um das Jahr 800 im Auftrag Karls des Großen errichten ließ.

Historische Wurzeln

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Mühlhausen 1008 unter dem Namen "Mulinhusun", wobei die Kirche "Maria+Kilian" eine der ältesten christlichen Gemeinden des Bamberger Landes ist. Das Gotteshaus steht nicht nur geographisch, sondern auch im Bewusstsein der Gemeinde "mitten im Dorf".

Hier spielt sich auch das Kerwatreiben ab: Auf dem Marktplatz, wo sonst der Verkehr brummt, kann man sich ungestört zum "Kaffeeklatsch" treffen. Fahrgeschäfte und viele duftende Stände laden zum Verweilen und zum Genießen ein und die Gastwirtschaften haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt. Die Karpfensaison hat gerade begonnen und die ersten gebackenen Karpfen werden aufgetischt - der Verzehr ist ein Muss für jeden Karpfenliebhaber! Aber auch sonst lassen sich die Gastwirte viel Leckeres für die Speisekarte einfallen.

Beliebter Kirchweihmarkt

Der bekannte Kirchweihmarkt mit einem vielfältigen Angebot verschiedenster Händler und Künstler am Sonntag und Montag lockt sicher viele Neugierige und Kaufwillige aus nah und fern in die Marktgemeinde. Der Frauentreff Mühlhausen-Weingartsgreuth der evangelischen Kirchengemeinde bietet dann am Montag ab 14 Uhr den beliebten Kirchweihkaffee rund um die Kirche an. An allen Ecken und Enden wird in der Ortschaft gefeiert.

Ab Donnerstag wird gefeiert

Bereits am Donnerstag, 5. September, beginnt rund um den Vereinssitz der Kultur-Gemeinschaft, dem Gasthof Bär, ab 17 Uhr das Kerwatreiben mit Kesselfleisch, Blut- und Leberwürsten, Bonnakern mit Räucherbauch und Kloß.

Am Freitag gibt´s ab 17 Uhr Abendtisch und um 18 Uhr wird das Kerwasfässla bei der für die Kerwa wichtigen und aktiven Kultur-Gemeinschaft von Bürgermeister Klaus Faatz angestochen. Ab 20 Uhr sorgen die "Aischtaler Knutschbären" für beste Kerwastimmung.

Am Samstag stellen die Burschen um 14 Uhr vor dem Gasthaus Bär den Kerwasbaam mit musikalischer Unterstützung der Weingartsgreuther Musikanten auf. Von 11 bis 22 Uhr gibt es leckere Schmankerln in der Küche und ab 20 Uhr spielen die "Unglaublichen" auf.

Auch am Sonntag bietet die Küche von 11 bis 22 Uhr durchgehend Warmes an und ab 17 Uhr erklingt Unterhaltungsmusik.

Fränkische Spezialitäten

Am Montag beginnt bereits um 10 Uhr der Frühschoppen mit dem "Blaue Zipfel Essen" und damit alles besser rutscht, unterhält "Thomas Datscheg" die Gäste mit toller Kerwamusik. Warme Küche gibt es wie gewohnt von 11 bis 22 Uhr durchgehend. Und ab 19 Uhr gibt's wieder beste Unterhaltungsmusik. Die Helfer der Kultur-Gemeinschaft freuen sich im Zug der Erneuerung des Küchentrakts besonders über die veränderten und verbesserten Gegebenheiten.

Am Marktplatz warten Autoscooter, Kinderkarussell, Schießbude, Losbude und vieles mehr auf jung und alt. Auf das Miteinander aller Gastwirtschaften, Geschäfte und Vereine sind die Organisatoren übrigens sehr stolz. Dieses Miteinander macht die Mühlhäuser Kerwa zu etwas ganz Besonderem! Fröhliches Beisammensein in und um das Zentrum der Marktgemeinde, das zeichnet die Kerwa in Mühlhausen aus.

Am Sonntag und Montag findet auch der beliebte Kirchweihmarkt statt, der mit vielfältigen Angeboten verschiedenster Händler und Hobbykünstlern lockt.

Weitere Anlaufstellen für Kirchweihbesucher sind Samstag bis Montag "Fisch Jakob" mit Spezialitäten aus Fluss, Teich und Meer - ebenfalls Samstag bis Montag bietet die "Weinscheune Jakob" Köstlichkeiten aus fränkischem Rebsaft. Am Freitag und Samstag lädt das Team der "MuU Bar" die Jugend zur Kerwaparty ins Zelt auf dem Parkplatz der Raiffeisenbank. Die Gastronomen, Vereine und Institutionen der Gemeinde laden Kerwasfreunde aus nah und fern zum Feiern und Verweilen ein.

Johanna Blum

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren