Anzeige
22. bis 26. August

Kirchweih Merkendorf

Im Festzelt der Brauerei Hummel und in der Festhalle der Brauerei Wagner ist ein starkes Programm geplant
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Archiv
Foto: Archiv

Ende August ist es wieder soweit und Merkendorf feiert seine Kirchweih. Brauerei Hummel hat ein starkes Programm für das Festzelt organisiert, die Brauerei Wagner für die Festhalle.

Los geht es bereits am Mittwoch, 21. August. Im Festzelt der Brauerei Hummel gibt es ab 11 Uhr die Schlachtschüssel. Der offizielle Start der Kirchweih ist dann ein Tag später, am Donnerstag, 22. August. Ab 11 Uhr gibt es im Festzelt den Mittagstisch. Davon gestärkt geht es dann um 17.30 Uhr weiter mit dem Einholen und Aufstellen des Kirchweihbaumes - unterstützt wird es durch die Merkendorfer Musikanten. Um 19 Uhr spielen dann die Don Bosco Musikanten. Der Freitag geht um 11 Uhr weiter mit Rehragout und Bierforelle im Festzelt. Um 19.30 Uhr spielen dann die Blechstreet Boys und machen ordentlich Stimmung für das Kirchweih-Wochenende. In der Festhalle spielen ab 21 Uhr die Wednesday Projekt auf. Der Samstag, 24. August, startet im Festzelt um 11 Uhr mit dem Mittagstisch, einer gemeinsamen und familiären Stimmung, kühlen Getränken, bis dann um 19 Uhr der Country- und Westernabend mit Cool Country für gute Stimmung sorgt.

In der Festhalle spielt ab 20.30 Uhr die Band Lick.

Sonntag geht es um 11 Uhr los mit dem Mittagstisch im Festzelt. Um 14 Uhr können sich die Besucher auf Torten freuen, während die Rother Musikanten für eine schöne Unterhaltung sorgen. Um 18.30 Uhr spielen die Pünzentaler Musikanten. In der Festhalle spielt ab 16 Uhr der Musikverein Gundelsheim. Um 19 Uhr übernimmt in der Festhalle dann der Musikverein Wattendorf mit seiner Stimmungsmusik. Der Montag startet auch wieder um 11 Uhr mit dem Mittagstisch im Festzelt. Um 14 Uhr ist in der Festhalle das traditionelle Gaaßbockreiten mit dem Hahnenschlag geplant. 16.30 Uhr spielt der Musikverein Gundelsheim. Um 17 Uhr ist dann im Festzelt der Kirchweihausklang mit den Stadelhofner geplant. Das Finale übernehmen dann um 19 Uhr die Trunstadter Musikanten. Natürlich gilt an allen Tagen freier Eintritt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.