Anzeige
30. August bis 2. September

Kirchweih in Wolfsdorf

Seifenkistenrennen, Hahnenschlag und mehr: Auf der Wolfsdorfer Kirchweih wird wieder viel geboten.
Eine "Mords-Gaudi" verspricht wieder das Wolfsdorfer Seifenkistenrennen am Kirchweih-Sonntag zu werden.  Foto: Thomas Hümmer
Eine "Mords-Gaudi" verspricht wieder das Wolfsdorfer Seifenkistenrennen am Kirchweih-Sonntag zu werden. Foto: Thomas Hümmer

Die Wolfsdorfer Marienkapelle ist der ganze Stolz der Dorfbewohner. Dem Staffelsteiner Schlossermeister Albert Rudolph ist es zu verdanken, dass direkt am Pilgerweg gelegen, so ein schmuckes Kirchlein steht. Über 150 Jahre hat die Kirche schon auf dem Buckel. Durch die gute Pflege der Einwohner sieht man es ihr jedoch nicht an. Eigentlich müssten die Wolfsdorfer dem Erbauer doppelt dankbar sein, denn ohne Rudolph könnte man im Dorf nicht das Kirchweihfest begehen. Dieses findet alljährlich am ersten Wochenende im September statt - in diesem Jahr von Freitag, 30. August, bis Montag, 2. September.

Die Veranstalter haben wieder ein attraktives Kirchweihprogramm auf die Beine gestellt. Auftakt ist im Festzelt am Vereinsheim in der Romansthaler Straße am Freitag, 30. August, um 18 Uhr. Traditionelle Kirchweihspeisen wie Rindfleisch mit Kren oder "Saura Fleck" locken dabei Kirchweihgäste aus dem ganzen Landkreis nach Wolfsdorf. Selbstverständlich darf auch die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz kommen - für die zeigt sich ab 19 Uhr das Duo "Ali & Querchl" zuständig.

Am Samstag, 31. August, beginnt ebenfalls um 18 Uhr der Kirchweihbetrieb. Mit Schnitzelvariationen, Hausmacher-Brotzeiten und vielem mehr verwöhnen die Veranstalter ihre Gäste. Einen unterhaltsamen Abend verspricht dabei das Trio mit dem fast unaussprechlichen Namen "Miscellaneous".

Traditioneller Gottesdienst zur Kirchweih

Am Sonntag, 1. September, um 9 Uhr findet der traditionelle Gottesdienst statt. Es schließt sich ein Frühschoppen mit Weißwürsten und Weizenbier vom Fass an. Die Nothelfer-Kapelle sorgt für die musikalische Begleitung während des Gottesdienstes und des Frühschoppens. Im Zuge des Frühschoppens findet die Ehrung des Kirchweihschießens statt, dass zum fünften Mal abgehalten wurde. Mit Spannung wird dabei unter den Teilnehmern die "Inthronisierung" der Kirchweihkönigin und des Kirchweihkönigs erwartet.

Wolfsdorfer Seifenkistenrennen

Bereits um 13.30 Uhr heißt es "Start frei" für das achte Wolfsdorfer Seifenkistenrennen, an dem Kinder und Erwachsene teilnehmen dürfen. Die "Rennfahrer" starten auf einer etwa 500 Meter langen Strecke am Rosenberg (Richtung Romansthal) und fahren bis zum Wolfsdorfer Sportplatz, wo sich die Zieleinfahrt und auch das Fahrerlager befinden. Die Teilnehmer werden in verschiedenen Altersklassen eingeteilt. Kinder dürfen ab sechs Jahren teilnehmen. Eine Anmeldung ist vor Ort möglich. Am Nachmittag werden den Besuchern Kaffee, selbst gebackene Kuchen und Torten zu einem günstigen Preis angeboten. Wer es ein wenig herzhafter liebt, der kann seinen Hunger bei Bratwürsten und Steaks vom Holzkohlengrill stillen.

Spielmobil für die Kleinen

Um 15 Uhr kommen wiederum die kleinen Kirchweihbesucher auf ihre Kosten. Das Spielmobil des Landkreises sorgt mit der Hüpfburg und anderen Spielgeräten für Unterhaltung. Für die musikalische Untermalung sind im Festzelt ab 18 Uhr die "Teddys" zuständig.

Menschenkicker-Turnier und Hahnenschlag

Hoch her geht es nochmals am Montag, 2. September. Zum ersten Mal findet ein "Menschen-Kicker"-Turnier auf dem Sportplatz statt. Beim Spielbeginn um 17 Uhr werden bestimmt ein paar spannende Matches gezeigt. Zum Hahnenschlag um 17.45 Uhr auf dem Sportplatz werden auch wieder viele Zuschauer erwartet. Im Festzelt gibt es zum Kirchweihausklang Bratwürste und Steaks vom Holzkohlengrill. Alleinunterhalter Udo Müller heizt gegen 19 Uhr zum Kirchweihende den Gästen noch einmal so richtig ein.

An allen Tagen ist der Eintritt frei und es wird Hochprozentiges in der Bar angeboten. Die kleinen Festbesucher können auf der abgesperrten Straße unbeschwert mit den bereitgestellten Tretfahrzeugen umherkurven. Übrigens: Bei kühler Witterung wird das Festzelt beheizt.

Verwandte Artikel