Anzeige
12. bis 15. Juli

Kirchweih in Wiesen

Traditioneller Festgottesdienst, einladende Gastronomie und unterhaltsames Kirchweihprogramm von Ortsvereinen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Franz Böhmer
Foto: Franz Böhmer

Am kommenden Sonntag läuten um 9.30 Uhr die Kirchweihglocken. Die Filialkirche St. Andreas feiert ihren Weihetag. Pfarrer Rudolf Scharf wird den Festgottesdienst zelebrieren. Ein unterhaltsames Festprogramm gestalten die Ortsvereine: Feuerwehr, Stammtisch der Eierbergfreunde und Phönix Wiesen.

Die Filialkirche bildet den Mittelpunkt des Ortes mit dem weiträumigen Dorfplatz. Das Gotteshaus mit dem mächtigen Turm wird als barockes Kleinod angesehen. Der Hochaltar stammt aus der Zeit um 1690. Er gilt als Werk des Bamberger Meisters Johann Georg Götz. Typisch für einen Altar aus der Werkstatt Götz-Dengler sind die beherrschenden Figuren der Apostelfürsten Petrus und Paulus. Das Altarbild zeigt Mariä Heimsuchung, das vormalige Patrozinium. Kenner wissen, dass das Altarblatt nicht für diesen Hochaltarkonstruktion geschaffen war. In der Bekrönung des Altars ist der Hl. Andreas dargestellt.

Im späten 1900 Jahrhundert hatte man keine sehr hohe Meinung mehr vom Hochaltar der Filialkirche. Das Urteil eines Bildhauers wurde hier mit heran gezogen. Ein namentlich nicht bekannter Stifter stellte 1000 Mark für die Renovierung des Altars zur Verfügung. Trotzdem drängte das Erzbischöfliche Ordinariat darauf, dass ein neuer Altar angeschafft wird. Doch die Kirchenverwaltung sperrte sich. Heute ist man dankbar über diese konservative Haltung, sprich die Erhaltung dieses Meisterwerkes aus der Barockzeit. Die Ortsvereine Obst- und Gartenbauverein, Feuerwehr, Blasmusik, Theatergruppe, 1. FCN Fanclub und Stammtisch der Eierbergfreunde leisten mit ihrem Engagement kontinuierlich auch einen wichtigen Betrag zum kulturellen Leben im Ort.

Um das Wohl der Kirche bemüht sich Kirchenpfleger Engelbert Lieb mit der Kirchenverwaltung. Der Reinigungsdienst wird auf freiwilliger Basis abgewickelt.

Festprogramm an den Kirchweihtagen

Freitag, 12. Juli , 18 Uhr: Aufstellen des Kirchweihbaumes durch die FF Wiesen. Es spielt die Wiesener Blasmusik, für Essen und Trinken ist gesorgt.

Samstag, 13. Juli, 16 Uhr: Traditionelles Kirchweihfussballspiel, Oberländ gegen Unterländ, anschließend wird im Festzelt bei gekühlten Getränken und schmackhaften vom Grill gefeiert

Sonntag, 14. Juli, 9.30 Uhr: Festgottesdienst in der St. Andreas Kirche,

10.30 Uhr, Weißwurstfrühstück im Festzelt am Altmainstadion - Unterhaltung durch die Wiesener Blasmusik

Montag, 15. Juli, 18 Uhr: Hahneschlag für Kinder und in Folge für Erwachsene. Es warten tolle Preise auf die Gewinner.

Unsere Partner

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.