Anzeige
Veranstaltungen

Kirchweih in Melkendorf

Vom 23. bis 26. August 2019 wird die traditionelle Melkendorfer Kerwa gefeiert
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Melkendorfer Ortsjugend hat zur traditionellen Kerwa wieder ein Spitzenprogramm auf die Beine gestellt. Rechts: Der festlich geschmückte Kerwawagen.   Fotos: PR
Die Melkendorfer Ortsjugend hat zur traditionellen Kerwa wieder ein Spitzenprogramm auf die Beine gestellt. Rechts: Der festlich geschmückte Kerwawagen. Fotos: PR
+4 Bilder

Die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des Kerwavereins und der Kirchengemeinde sind ab Freitag auf den Beinen, um den sicherlich wieder vielen Gästen der Traditions- Kirchweih in Melkendorf vier vergnügliche Tage zu ermöglichen. Den Löwenanteil der Kerwa stemmen in bewährter Weise das junge Team der Ortsjugend und der Kerwaverein.

Dass bereits Wochen vor dem Vier-Tage-Fest Ende August fleißig gewerkelt wird, ist für jedermann sichtbar, der um und durch Melkendorf fährt. Eine große Plakatwand bei der Zimmerei Konrad weist ebenso auf die Kirchweih hin wie die eigens aufgebaute Bühne, die ebenfalls in ein Kirchweih-Banner gehüllt ist. Dank dieser beiden Werbemaßnahmen kann sich jeder zeitig über das Fest- und Musikprogramm informieren.

So erfährt man auf den Bannern, dass am Freitag nach dem offiziellen Bieranstich die Band "SpinLights" die musikalische Ausgestaltung des Abends übernimmt.

Am Samstag beginnt der Festbetrieb auf dem Kirchvorplatz um 18 Uhr. Ab 20 Uhr darf man sich auf ein Wiedersehen mit der Band "Short & Painless" freuen, die mittlerweile fester Bestandteil der Melkendorfer Kerwa ist. Seit 2014 sorgen die sechs Coverrocker von "Short & Painless" auf den Bühnen in Oberfranken für gute Laune. Egal ob Stadtfest oder Vereinsfeier, ob Kirchweih oder runder Geburtstag: Dort wo abwechslungsreiche Rock- und Popmusik aus den vergangenen 40 Jahren gebraucht wird, ist "Short & Painless" die Idealbesetzung.

Natürlich wird auch der Hauptzweck der Kirchweih entsprechend gewürdigt: Am Sonntag findet deshalb um 9 Uhr der von Dekan Thomas Kretschmar zelebrierte Festgottesdienst in der St. Aegidius-Kirche statt.

Um 14 Uhr steigt dann der Höhepunkt der Melkendorfer Kerwa: Der traditionelle Kerwa- Umzug der Ortsjugend, musikalisch begleitet von der Rugendorfer Dorfmusik.

Am Kuchenbuffet, das die Ehrenamtlichen der Kirchengemeinde schon am Sonntagvormittag aufbauen, kann man sich sowohl direkt nach dem Gottesdienst als auch den ganzen Nachmittag verköstigen.

Für den Nachwuchs wurde wie in den Vorjahren das Spielmobil-Team des Kreisjugendrings engagiert, das auch eine Hüpfburg dabei hat.

Am Abend wechselt dann das Hauptgeschehen auf die andere Straßenseite, wenn vor der "Petersburch", der letzten verblieben Gastwirtschaft in Melkendorf, groß aufgespielt wird.

Dem alten Brauch entsprechend steht am Kerwa-Montag das "Rumspieln" auf dem Programm. Dann ziehen die Ortsburschen und Ortsmadla durch den Ort und bieten einen Schluck aus dem Kerwamaßkrug an, verbunden mit der Hoffnung auf eine kleine Gabe. In Melkendorf geben viele Haushalte u. a. Eier. "So kommen bis zu 150 Eier zusammen, die dann am Dienstag beim Kerwa-Eingraben vertilgt werden", verrät Torsten Grampp vom Kerwaverein Melkendorf.

Für den passenden musikalischen Abschluss sorgt am Kerwa- Montag ab 19 Uhr der beliebte Alleinunterhalter Holger B.

Nicht fehlen dürfen neben den Bieren der Kulmbacher Brauerei die lukullischen Kirchweih-Spezialitäten. An allen Tagen locken Kulmbacher Rostbratwürste, Steaks, Käsestangen, Pizzas und Süßigkeitenspieße.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.