Anzeige

Kirchweih in Mangersreuth

In Mangersreuth wird am Wochenende 21. und 22. September 2019 Kirchweih und die Einweihung des Gemeindehauses gefeiert
Artikel drucken Artikel einbetten
Letztes Jahr musste der Lindentanz wegen des schlechten Wetters in der der Kirche stattfinden. Dieses Jahr kann hoffentlich wieder um die Linde getanzt werden.
Letztes Jahr musste der Lindentanz wegen des schlechten Wetters in der der Kirche stattfinden. Dieses Jahr kann hoffentlich wieder um die Linde getanzt werden.

Am vierten September-Wochenende wird in Mangersreuth traditionell Kirchweih gefeiert. In diesem Jahr ist es die 298. Das allein ist Anlass zum Feiern, aber diesmal darf sich die Gemeinde doppelt freuen, da nach einjähriger Bauzeit auch das neue "Gemeindehaus Mangersreuth" eingeweiht werden kann.

Eingeläutet wird die Kerwa in Mangersreuth bereits am 21. September mit dem Konzert des Damen-Orchesters "Cappuccino" um 16 Uhr in der Mangersreuther Kirche. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten des neuen Gemeindehauses werden aber gern genommen.

Am 22. September, dem Kerwa-Sonntag, beginnt der Festtag mit dem Gottesdienst um 10.30 Uhr in der wunderschönen Mangersreuther Markgrafen-Kirche, deren Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen. Die Festpredigt wird Dekan Thomas Kretschmar halten. Der Musikverein und der Gesangverein Weiher-Mangersreuth werden den Gottesdienst musikalisch umrahmen. Natürlich wird auch Urgestein Richard Groß wieder an der Orgel sitzen. Danach geht es direkt ins neue Gemeindehaus zum Einweihungs-Akt durch Dekan Kretschmar, Pfarrerin Bettina Weber und Pfarrer Jürgen Rix, sowie der offiziellen Begrüßung der Gäste und einigen Grußworten. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum Mittagessen (Bratwürste, Steaks, Gulasch, vegetarische Gemüsepfanne) und Kaffeetrinken. Um 14 Uhr wird der Musikverein Mainleus die Ortsjugend und die Lindenkinder zur Linde bringen, wo sie mit ihren Tänzen den Nachmittag eröffnen werden. Rund um die Kirche gibt es ein buntes Programm, natürlich auch besonders für die Kinder (Aktionen vom Kindergarten, Märchen erzählen an der Orgel, Hüpfburg u.a.). "Wir laden herzlich ein und sagen jetzt schon Danke an alle, die die Kirchengemeinde auf vielfältigste Weise unterstützt haben und unterstützen", so Pfarrerin Bettina Weber.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.