Anzeige
Mainleus

Kirchweih in Mainleus

Ein kleines Stück Normalität ohne großes "Tamtam": Am 20. und 21. Juni 2020 wird im Fränkischen Hof in Mainleus Kerwa gefeiert.
Im Fränkischen Hof in Mainleus wird am Wochenende Kerwa gefeiert - unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen.   Foto: PR
Im Fränkischen Hof in Mainleus wird am Wochenende Kerwa gefeiert - unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen. Foto: PR

Der Fränkische Hof veranstaltet mit Unterstützung der Projektgruppe-Mainleus eine Kirchweih der softeren Art.

In diesem Jahr muss leider einmal auf den jährlichen Kerwatrubel mit Live Musik, Showauftritten, Festzug, Barbetrieb usw. verzichtet werden. Unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen möchten die Veranstalter dennoch die jährliche Kirchweih im begrenzten Rahmen mit den traditionellen Kerwaessen durchführen. Ehrenamtliche Unterstützung erhält der Fränkische Hof von einigen Mitgliedern der Projektgruppe Mainleus, wie Roland mit seiner Familie, die die Sau am Spieß braten und - mit Brot oder Klößen - an separater Ausgabetheke auch an Abholer anbieten.

Abstandsregeln werden eingehalten

Im Biergarten wurde auf Biertische verzichtet, es stehen kleine sogenannte Familientische für vier bis fünf Personen zur Verfügung an denen auch Personen von zwei verschiedenen Haushalten Platz nehmen können. Auch diese Tischanzahl ist bezüglich den Abstandseinhaltungen von 1,50 Meter begrenzt und wurde auch großzügig eingehalten.

Die Veranstalter bitten jedoch alle Gäste die Vorgaben der Behörden einzuhalten, deshalb besteht auch hier Schutzmaskenpflicht bis zum Tisch und bei jedem Verlassen des Tisches.

Hygiene- und Sicherheitskonzept

Am Eingang zum Biergarten und zu den Toiletten steht jeweils Handdesinfektionsspray zur Verfügung. An den Tischen werden die Gäste bedient. Hier liegen auch jeweils die Einweg-Speisekarten aus, die nach dem Besuch vernichtet werden. Es wird gebeten, unnötiges Umherlaufen und Begrüßungen an Tischen zu vermeiden. Jeder zeigt Verständnis, wenn man ihm nur ein "Hallo" zuruft. Es wird versucht, ein kleines Stück Normalität wieder herzustellen, auch wenn jeder ein sogenanntes Anmeldeblatt ausfüllen muss, das wiederum nur zur eigenen Sicherheit dient und auch unter den Datenschutzrichtlinien verwendet wird, das heißt, nach der Aufbewahrungsfrist wieder vernichtet und nicht für weitere kommerzielle Zwecke verwandt wird. Auch ist diese eingeschränkte Mainleuser Kirchweih ein Pilotprojekt, das weiteren Veranstaltern aufzeigen soll, dass man auch im begrenzten Rahmen unter Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften seine traditionellen Feste feiern kann.

Am Samstag wieder Sonderpostenverkauf

Am Samstag, 20. Juni 2020, hat am Fränkischen Hof auch der Sonderpostenverkauf im Saal von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, mit separatem Ein- und Ausgang. Auch hier steht am Eingang Handdesinfektionsspray zur Verfügung. Hier wird ebenfalls auf die Abstandseinhaltung und tragen der Schutzmaske hingewiesen.

Die Veranstalter bitten alle Gäste, bei diesem Pilotprojekt mitzuwirken und die Vorgaben einzuhalten, damit auch künftig wieder gefeiert werden kann.