Anzeige
3. bis 11. Oktober

Kirchweih Burgebrach

Endlich ist es wieder so weit.... Die fünfte Jahreszeit in Burgebrach beginnt
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kirchweih in Burgebrach wird jedes Jahr großartig gefeiert.   Fotos: Elke Pieger
Die Kirchweih in Burgebrach wird jedes Jahr großartig gefeiert. Fotos: Elke Pieger
+1 Bild

Die Kerwasburschen und -madla haben wieder in gewohnter Weise ein großartiges Programm auf die Beine gestellt. Im Schwanensaal gibt es Tanzveranstaltungen, ein DJ sorgt an allen Tagen im Innenhof für richtige Partystimmung. Die örtliche Gastronomie bietet ihren Gästen fränkische Spezialitäten.

Pünktlich am Donnerstag, 03. Oktober, beginnt die Kirchweih um 18 Uhr, wenn auf dem Goldberg mit lauten Böllerschüssen das offizielle Einschießen der Kerwa stattfindet.

Am Freitag, 04. Oktober, spielt ab 21 Uhr unter dem Motto "Wen seina is heut?" die Gruppe "Deschawü" zum Tanz auf. Heuer erstmalig startet bereits am Freitag bei Einbruch der Dunkelheit fulminantes Feuerwerk.

Das Programm am Samstag beginnt um 15 Uhr mit dem Baumaufstellen auf dem Marktplatz. Die Kerwasburschen und -madla werden dabei von der Mönchherrnsdorfer Blasmusik musikalisch begleitet. Weiter geht's dann mit dem Dämmerschoppen beim Schwanawirt. Anschließend versprechen die Burschen und Madla "Kerwastimmung total" und garantieren einen alljährlichen Höhepunkt mit "One Last Sunset" ab 21 Uhr.

Feierlich startet der Sonntag, 06. Oktober, mit dem Festgottesdienst und dem Einzug der Kerwasburschen und -madla um 9.30 Uhr in die Kirche St. Vitus. Weiter geht das Programm um 13 Uhr mit der Sternwanderung der Musikkapellen durch Burgebrach. Sie ist ein Vorgeschmack auf den großen und traditionellen Kerwasumzug um 13.45 Uhr. Die Kerwasburschen- und madla bieten wieder einen Jahresrückblick der besonderen Art. Brisante Themen werden auf Wägen und von Fußgruppen schauspielerisch dargestellt.

Am Montag, 07. Oktober, gedenken die Burgebracher ihrer Verstorbenen in einem Gottesdienst um 9 Uhr mit anschließendem Friedhofsgang.

Der legendären "Kerwas-Montagsvormittagstanz" im Schwanensaal darf auch heuer nicht fehlen. Bei Livemusik von "Calimeros" ist Stimmung pur zu erwarten.

Um 14.30 Uhr folgt der traditionelle Hahnenschlag am Marktplatz, anschließend um 15.30 Uhr das Gaßbockraustanz"n. Im Anschluss ist im Innenhof Party mit "DJ Uli" angesagt.

Am Dienstag, 08. Oktober, laden die Kerwasburschen und -madla alle, die Lust haben um 10 Uhr zum Tartar Essen beim Schwanawirt ein. An allen Tagen herrscht auf dem Festplatz Hochbetrieb für Kinder und jung gebliebene Erwachsene mit Autoskooter, Karussell und vielem mehr.

Nach den sechs partyreichen Kerwas-Tagen hat Burgebrach noch nicht genug. Am Freitag, 11. Oktober, findet die Nachkerwa statt, einzigartig im gesamten Umkreis. Um 21 Uhr heizen noch einmal "Tutti Frutti" kräftig ein, jeder feiert noch einmal richtig mit, bis dann am Schluss die Kirchweih 2019 beerdigt wird. Das Tor zum Steigerwald Burgebrach bietet nicht nur an Kirchweihtagen ein umfangreiches und attraktives Freizeitprogramm. Der Kulturspaziergang bietet eine Entdeckungsreise durch die Geschichte Burgebrachs mit Blick auf die vielen historischen Sehenswürdigkeiten.

Bei weit mehr als 50 Vereinen ist garantiert für jeden Einzelnen eine für ihn interessante Aktivität zu finden. Auch sportlich Begeisterte sind in Burgebrach gut aufgehoben. Im Hallenbad, in der Windeckhalle und auf der Freizeit und Sportanlage mit der Steigerwaldhalle stehen viele Sportarten im Angebot.

Ein weit verzweigtes Wanderwegenetz lädt Naturliebhaber zu Spaziergängen, Wander-, Walking- oder Joggingtouren ein.

Der Radweg auf der ehemaligen Bahnlinie zwischen Frensdorf und Ebrach wird gerne von Radfahrern und auch von Inlineskatern angenommen.

Die extra für die Freizeitsportler und Naturliebhaber eingerichtete Freizeitlinie "Steigerwald-Express" mit Fahrradtransport bietet in den Sommermonaten eine breitgefächerte Möglichkeit, den Umkreis zu erkunden.

Lauschige Plätzchen sind im gesamten Ortsgebiet zu finden - ob am Dorfanger im Historischen Ortskern oder auch neuerdings auf dem Pfarrhof.

Burgebrach - ein Ort zum Wohlfühlen für alle Generationen. Elke Pieger

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.