Auch dieses Jahr gibt es für alle, die ihren Lieben gerne etwas Besonderes zu Weihnachten schenken wollen, die Möglichkeit, an einem fabelhaften Standort hoch über der Stadt individuelle Geschenke einzukaufen. Der Interkulturelle Kunsthandwerker-Adventsmarkt findet am 12. und 13. Dezember 2015 in der Johanniskapelle statt. Doch nicht nur in der romantischen Kapelle finden Sie Aussteller, auch im Außenbereich und im angrenzenden St. Johannes-Kindergarten gibt es festlich geschmückte Buden mit allerlei Weihnachtlichem im Angebot. Ganz neu ist dieses Jahr die Erweiterung des Adventsmarktes auf den frisch renovierten Stephanshof der Stephanskirche. Dieser bezaubert durch die gelungene Integration moderner Bauelemente in das historische Gebäude und schafft eine besondere Atmosphäre für den weihnachtlichen Markt.
                                                                                
Samstags singen, schmausen und sinnieren Am Samstag um 13:00 Uhr wird der Adventsmarkt feierlich durch Herrn Oberbürgermeister Andreas Starke eröffnet. Die Eröffnungsfeier in der Johanniskapelle wird vom Gospelchor der St. Stephanskirche musikalisch begleitet und bereichert. Direkt im Anschluss zeigt die Ukrainische Gemeinde im Stephanshof wie der Heilige Abend in der Ukraine gefeiert wird. Dazu gehören ein Krippenspiel, Weihnachtslieder und für alle Feinschmecker ukrainischer Borschtsch. Nach dieser Exkursion in die Kultur der Ukraine geht es weiter nach Italien. Wie wird dort gefeiert? Gibt es besondere Weihnachtsbräuche? Der Kulturverein Mosaico Italiano gewährt allen Interessierten einen spannenden Einblick in das italienische Weihnachtsfest. Für die Kleinen ist aber auch etwas geboten: um 16:00 Uhr zeigt Thomas Glasmeyer in seinem Puppentheater „Piccolo Teatro espresso“ das Stück „Die wundersame Geschichte vom armen aber zufriedenen Ritter Valentin Gundelfinger“ – ein Spaß für alle Kinder ab drei Jahren. Ab 17:00 Uhr kann jeder der möchte am Adventssingen des Frauenausschusses des Migranten- und Integrationsbeirates teilnehmen. Es werden fröhliche Weihnachtslieder in verschiedenen Sprachen gesungen. Wem nach so viel Unterhaltung der Sinn nach etwas Tiefgründigem steht, der kann sich ab 18:00 Uhr von Martin Neubauer im St. Johannes-Kindergarten inspirieren lassen. Neubauer liest kleine Weihnachtsgeschichten und -gedanken, die zum Nachdenken und Sinnieren einladen.
 
Theater und Erzählungen am Sonntag Der Sonntag im Stephanshof beginnt um 13:30 Uhr schwungvoll mit spanischen und lateinamerikanischen Weihnachtsliedern. Gleich darauf haben Sie die Möglichkeit, ganz in die Weihnachtsbräuche Spaniens und Lateinamerikas einzutauchen. Parallel dazu findet Erik Berkenkamps Kamishibai im Kindergarten St. Johannes statt. Dabei erzählt Berkenkamp Geschichten, die von einem Papiertheater begleitet werden. BamBerk hat sowohl für große, als auch für kleine Besucher des Adventsmarktes etwas im Repertoire: Sie zeigen Gottfried Kellers „Spiegel das Kätzchen“ und erzählen etwas zum Thema „Wirklich wunschlos glücklich“. Und auch Thomas Glasmeyer („Piccolo Teatro espresso“) gibt eine weitere Vorstellung und spielt „Das Apfelmännchen“ von Janosch.
 
Von Accessoires aus Filz bis zu Zwitscherkästen ist alles geboten Auch dieses Jahr ist es den Organisatoren gelungen, eine breit gefächerte Auswahl unterschiedlichster Aussteller für den Adventsmarkt zu gewinnen. In zahlreichen geschmückten Buden und Ständen wird Kunsthandwerk aus Holz, Glas, Filz, Gold und Silber, Papier, Keramik und Zinn angeboten. Vom traditionellen Drechslerhandwerk bis hin zu peruanischem Silberschmuck gibt es für jeden Geschmack etwas. Wer der Massenproduktion mit etwas Handgemachtem und Individuellem entgegenwirken möchte, ist hier genau richtig. Kunsthandwerk und Kreativität stehen im Vordergrund, die Produkte werden nachhaltig, qualitativ hochwertig und mit viel Liebe zum Detail hergestellt.
 
Unterhaltung für Groß und Klein Der Interkulturelle Kunsthandwerker-Adventsmarkt bietet all seinen Gästen ein spannendes, informatives und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Lernen Sie fremde Kulturen kennen, lassen Sie sich zum Nachdenken anregen oder feiern Sie einfach gemeinsam mit Menschen aller Nationalitäten das bevorstehende Weihnachtsfest. Selbstverständlich ist neben der geistigen Nahrung auch für das leibliche Wohl gesorgt: internationale Küche lockt mit exotischem Duft und köstlichen Speisen an allen Ecken. Ein Besuch des Interkulturellen Kunsthandwerker-Adventsmarktes lohnt sich auf jeden Fall – kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verzaubern!
 
Öffnungszeiten: Samstag 12. Dezember 2015
13:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag 13. Dezember 2015
11:00 bis 19:00 Uhr
Eintritt frei