Anzeige
15. August

Himmelfahrtsmarkt in Bischofsheim

Händler bieten ein breit gefächertes Angebot
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Himmelfahrtsmarkt lockt nach Bischofsheim.   Foto: Daniel Fergerson
Der Himmelfahrtsmarkt lockt nach Bischofsheim. Foto: Daniel Fergerson

Mariä Himmelfahrt ist in Bischofsheim traditionell Markttag. Rund 40 Markthändler sorgen von 11 bis 17 Uhr für ein breit gefächertes Angebot in Bischofsheims guter Stube: Kräuter, Gewürze, Marinaden, Honig, Brot- & Wurstwaren, Obst und Gemüse, Haushaltsartikel, Holzwaren, Indianer-Kunsthandwerk, Lederwaren, Modeaccessoires, Schmuck, Glasbilder und -schmuck, Taschen, Selbstgenähtes aus Stoff und Filz, Kinder- und Puppenkleider, Schuhe, Hüte und Mützen, Berufsbekleidung, Textilien aller Art. Ausstellungsanhänger zu Markisen, Haustüren und Rollläden runden das Angebot ab.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Neben den ansässigen Gastronomiebetrieben mit ihrem umfangreichen Angebot von der Rhöner bis zur internationalen Küche ist auch ein Hähnchengrill sowie ein Stand mit Popcorn, Mandeln, Waffeln und Crêpes vor Ort.

Wer will, verbindet seinen Marktbesuch in Bischofsheim mit einer Erkundungstour im Umland. Besuchermagnet Nummer Eins ist der Kreuzberg (Kloster Kreuzberg, Bruder Franz Haus, Panoramablick von der Kreuzigungsgruppe, Klettergarten, Flowtrail; Einkehrmöglichkeiten in der Klosterschänke, im Elisäus, Berggasthof Roth, Gemündener Hütte, Neustädter Haus). Auf halbem Weg zum heiligen Berg der Franken lohnt ein Abstecher auf die Ruine Osterburg. Sie lockt mit einer schönen Aussicht, Informationstafeln liefern Hintergrundwissen zur Burgruine. Aber auch der Bauersberg auf der anderen Seite von Bischofsheim - in Richtung Hochrhönstraße - hat einiges zu bieten: Das Besucherbergwerk mit eiben Braunkohlestollen, den Rothsee, wunderschöne Wanderwege in traumhafter Natur - darunter der der Rundwanderweg Nummer Vier, ab Rothsee oder der Wanderparkplatz Holzberg mit anschaulichen Informationstafeln zur Geologie der Rhön. Einkehrmöglichkeiten in diesem Bereich bestehen in der Fischerhütte am Rothsee und im Jagdschloss Holzberg. Am 15. und 18. August steht das Hüttenfest auf der Gemündener Hütte auf dem Programm. Bei deftigen Hüttenspezialitäten, zünftiger Musik und grandiosem Bergpanorama lässt sich hier gut aushalten. Am Mittwoch, 14. August, steht ein Open-Air-Kino auf LED-Großbildleinwand auf dem Programm. Um 17 Uhr wird "Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft" (Eintritt frei!) aus dem Jahr 2018 gezeigt. Am Abend läuft schließlich ab 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) der Eberhoferkrimi "Sauerkrautkoma", der Eintritt kostet 8 Euro, Karten gibt es an der Abendkasse. In den Hauptrollen glänzen Sebastian Bezzel und Simon Schwarz. Unterlage oder Klappstuhl, Picknickdecke und Verpflegung zu beiden Filmen bitte mitbringen.

Unsere Partner

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.