Anzeige
26. - 28. Juli

Hauenstein Bergrennen

Seit 1969 brettern die Boliden um den Berg
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Vollgas in die Kurve geht es beim Hauenstein Bergrennen.   Foto: Archiv Anja Vorndran
Mit Vollgas in die Kurve geht es beim Hauenstein Bergrennen. Foto: Archiv Anja Vorndran

Brummen, Dröhnen, Donnern und Röhren - für Fans die schönsten Töne der Welt. Sie kommen voll in den Genuss, wenn am Wochenende der Rennsport in die Rhön einzieht: Motorsport vom Feinsten bietet das Hauenstein Bergrennen in der Rhön. Das zweitägige Rennen zählt zu den spektakulärsten und anspruchsvollsten Rennen in der Deutschen Bergmeisterschaft. Mit bis zu 200 Kilometern pro Stunde brettern die Boliden durch die 4,2 Kilometer Strecke. Das Rennen wird vom 26. bis 28. Juli vom Motorsportclub Rhön e. V. im ADAC in 97647 Hausen/Rhön ausgetragen. Vor 50 Jahren, 1969, rasten zum ersten Mal Rennwagen rund um den Berg, damals noch unter dem Namen "Heidelstein Bergrennen".

Nach mehrmaliger Streckenverlängerung und Bau einer Schikane, hat die Strecke seit dem Jahr 2007 ihr heutiges Gesicht. Historische Formel V oder Opel Kadett bis hin zum ehemaligen DTM-Rennwagen sind unter den bis zu 190 Teilnehmern. Die Zuschauer können somit eine Vielzahl unterschiedlichster Rennwagen beim Kampf um die Bestzeit bestaunen. Zusätzlich bietet der Veranstalter auch abseits der Rennstrecke ein abwechslungsreiches Programm. So werden unter anderem die neuesten Fahrzeuge einiger Autohäuser der Region ausgestellt. Aber auch für die Nachtschwärmer bietet das Hauenstein Bergrennen einiges. Am Freitagabend werden im Festzelt alle Teams und Fahrer begrüßt.

Anschließend werden die berühmten Hauensteiner-Nächte eingeläutet. Mit einer Liveband und jeder Menge Stimmung, können die Partyhungrigen die Nacht zum Tag machen. Am Samstag nach den absolvierten Trainingsläufen kann die Zeit bis zum Rennsonntag dann wieder mit einer "Racing-Party" überbrückt werden. Den zahlreichen Fans aus dem In- und Ausland bietet der Veranstalter zwei Tage lang Motorsport zum Anfassen inmitten der bayerischen Rhön. Start ist am Freitag, 26. Juli ab 20 Uhr mit einer "Welcome-Party" und der Band "Skylite"; Samstag 27. Juli: Ab 9 Uhr beginnen die Trainingsläufe, ab 20 Uhr läuft die Racing-Party mit Programm zum 50. Jubiläum; am Sonntag 28. Juli, ab 8.30 Uhr, dürfen die Zuschauer sich auf die Rennläufe freuen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.