Anzeige
15. September

Großes Marktfest in Fladungen

Ein Fest für alle Sinne
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Marktfest lockt nach Fladungen.   Foto: PR
Das Marktfest lockt nach Fladungen. Foto: PR

Am Sonntag, 15. September läutet das Große Marktfest in Fladungen den goldenen Herbst ein. Die historische Altstadt Fladungens putzt sich heraus und es herrscht eine fröhliche und festliche Atmosphäre, die Innenstadt wird zum Marktplatz für die ganze Familie. Um Punkt 11 Uhr öffnen die Händler ihre Marktstände und rüsten sich für den Ansturm der großen Besucherschar.

Beim Schlendern von Stand zu Stand scheint die Zeit langsamer zu laufen. Freundliche Gespräche, die sich beinah an jedem Marktstand wie von selbst ergeben, erzeugen ein Gefühl von Unbeschwertheit und Entspannung. Trotz Internet haben die Märkte nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Sie sind bunt, vielfältig und ein Spiegelbild der Produkte ihrer Region mit einem Schuss Nostalgie und modernen Verrücktheiten. Die gesamte Altstadt mit ihren malerischen Straßen, Gässchen und Plätzen ist in das Geschehen mit einbezogen. Die einmalige Atmosphäre des mittelalterlichen Fladungen und das große und abwechslungsreiche Händlerangebot machen den besonderen Reiz des Fladunger Marktfests aus.

Vom Apfelwein über Hosenträger, Kunsthandwerk, Bekleidungs- und Haushaltswaren bis hin zu Blumen und Pflanzen gibt es alles, was das Herz begehrt. Die Kinder können sich in der Kinderspielstraße bei Glitzertattoos, Spiele, Kettcar-Parcours vergnügen, während die Erwachsenen entspannt in das bunte Treiben eintauchen.

Auf dem Flohmarkt, den die Fladunger Kids ausrichten, kann man so manches Schätzchen ergattern und in der Nähe des Rathauses, in der Dr. Höfflingstraße kommen die Sammler und Schatzsucher bei den Profi-Flohmarkthändlern auf ihre Kosten.

Ein mobiler Schleifdienst macht stumpfe Scheren, Messer oder sonstige Schneidwerkzeuge wieder scharf. Auf dem Marktplatz spielen die Musikvereine auf und man kann sich vom Drumcorps "schlagARTig" der Kreismusikschule, unter der Leitung von Frank Stäblein, mitreißen lassen. Leckeres Essen und Trinken gibt es beim Fest natürlich auch.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.