Uehlfeld
Anzeige

Gänsmarkt in Uehlfeld

Uehlfeld lädt am Sonntag, 8. Mai, zum 38. Gänsmarkt ein. Neben lebendem Federvieh gibt es Bekleidung, Kulinarisches und mehr zu bestaunen und erwerben.
Im Mittelpunkt des Interesses: Federvieh.  Fotos: Karl-Heinz Panzer
Im Mittelpunkt des Interesses: Federvieh. Fotos: Karl-Heinz Panzer
+2 Bilder
Eines der reizvollsten Frühjahrsevents im Aischgrund steht wieder vor der Tür: Am Sonntag, 8. Mai, ist Gänsmarkt in Uehlfeld. Es ist mehr als nur eine Verkaufsveranstaltung. Die Markthändler, viele aus der Region und mit regionaltypischen Erzeugnissen, bilden gleichzeitig die Kulisse für einen beliebten Treffpunkt und einen Rundgang durch städtebauliche Historie.
Nirgendwo sonst wirkt der Marktflecken am Aischufer so dörflich wie zwischen Goethe-, Raiffeisen- und Kirchenstraße, nirgendwo in dem Ort mit rund 2000 Einwohnern sind die Gassen enger und die Höfe beschaulicher. Kein Zweifel, der Gänsmarkt ist genau am richtigen Platz. Auch am richtigen Platz ist am Sonntagvormittag, am besten gleich bei Marktöffnung gegen 10 Uhr, wer junges Federvieh für die Aufzucht sucht.
Die quakenden und piepsenden Küken geben dem Uehlfelder Gänsmarkt nicht nur den Namen, sie setzen auch akustisch ihre Akzente.