Anzeige
-- ANZEIGE -

Dorffest in Gnodstadt

Essen und Trinken wie Gott in Franken
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Noochdgoiger" spielen in Gnodstadt auf.   Foto: PR
Die "Noochdgoiger" spielen in Gnodstadt auf. Foto: PR

Am Donnerstag, 20. Juni steht Gnodstadt wieder unter dem Motto: "Essen und Trinken wie Gott in Franken", zudem locken gute Unterhaltung mit Live-Musik ohne Verstärker. Treffpunkt und Auftakt zum Dorffest am Dorfbrunnen ist um 11 Uhr. Die Festgemeinschaft vom MGV und TSV Gnodstadt ist gut vorbereitet und freut sich auf viele Gäste.

Es werden wieder neben dem leckeren Steckerlfisch, auch Sauerbraten mit Kloß, Gyros, Steaks, Bratwürste sowie viele weitere herzhafte Schmankerl angeboten. Auch eine Kaffeebar und viele süße Köstlichkeiten werden die Gäste erhalten. Im Ausschank wird neben dem beliebten Gnodstadter Bier, verschiedene Frankenweine und eine Vielzahl an alkoholfreien Getränken angeboten. Für Kinder ist ab 13 Uhr wieder Kinderschminken angesagt. Auch die Musikfreunde kommen nicht zu kurz. Von 13.30 bis 15 Uhr werden die Jagdhornbläser der Bläsergruppe Ochsenfurt ihr Können zum besten geben, und ab 15 Uhr gibt es wieder fetzige Livemusik für jung und alt ohne Verstärker mit den "Noochdgoiger".

Das Gnodstadter Dorffest ist allemal einen Besuch wert, das gilt besonders auch für die Radfahrer, den es gibt viele Möglichkeiten mit den Rad zum Dorffest zu kommen. Gnodstadt am Radweg, Vom Main zur Aisch, Panorama -Tour, Tour Nr. 10 der Radwanderkarte Landkreis Kitzingen sowie der neue Radweg entlang an der B 13 von Uffenheim nach Ochsenfurt.

Für Wanderer aus Marktbreit, Ochsenfurt und Umgebung steht der neue Kulturweg, "Gnodstadter Dreieck" zwischen der Polisina bei Ochsenfurt, dem Alten Kranen in Marktbreit am Main und Gnodstadt zur Verfügung. Es gibt also viele gute und geeignete Wanderwege für Jedermann die nach Gnodstadt führen. Die Gastfreundschaft wird bei allen Helfern besonders groß geschrieben, so dass sich die Gäste von Beginn an wohl fühlen. Wer will, kann bei seinem Besuch auch gleich die Sehenswürdigkeiten in Gnodstadt bewundern: Zum Beispiel den Mittelpunkt des Ortes, die ehemalige Wallfahrtskirche St. Peter und Paul. Ihr Turm geht bereits auf das 13. Jahrhundert zurück. In der Ortsmitte befindet sich ein malerischer Dorfbrunnen mit Sinnspruch und Jahreszahl (1920).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.