Ebrach
Anzeige

Besichtigung bei Zimmerei & Holzbau Krebs

Ein Muster-Massivholzhaus zum Anfassen: Zimmerei & Holzbau Krebs in Ebrach lädt zu den Tagen der offenen Baustelle am 1. und 2. Juli.
Bei den Tagen der offenen Baustelle steht das Muster-Massivholzhaus im Mittelpunkt.  Fotos: Beck
Bei den Tagen der offenen Baustelle steht das Muster-Massivholzhaus im Mittelpunkt. Fotos: Beck
+2 Bilder
Baustelle bei Zimmerei & Holzbau Krebs, Frigolitstraße 6 in Ebrach: Gleich neben der Zimmerei entsteht ein Muster-Massivholzhaus. Grund genug für Inhaber Hermann Krebs, zu den Tagen der offenen Baustelle am Samstag, 1., und Sonntag, 2. Juli, jeweils von 9 bis 16 Uhr, einzuladen.
Seit sieben Wochen wächst das Musterhaus im Gewerbegebiet Ebrach-Süd in die Höhe. Für Hermann Krebs ist das Musterhaus das Maß aller Dinge in Sachen Holzbau. "Ich betrachte das Haus als die zukunftsträchtige Bauweise."


Viele Vorteile

Die Vorteile im Detail aus der Sicht des Fachmanns: kurze Bauzeit, keine Baufeuchte - was sofortigen Einzug ermöglicht, gesundes Raumklima, hervorragende Ökobilanz auch durch geringen Energieaufwand bei der Herstellung, individueller Grundriss, starke Wandflächen für Befestigungen durch Massivholzbauweise und Langlebigkeit, Gründach und Holz-Alu-Fenster. Das alles gibt's schon ab 2000 Euro pro Quadratmeter, gemessen ab Bodenplatte. Ein weiterer Vorteil für den Bauherren ist die direkte Kommunikation mit dem beauftragten Holzbauer. Man spricht und verhandelt mit dem Handwerker und Inhaber selbst.
Für Hermann Krebs ist das Musterhaus geradezu ideal, denn hier können dem Interessierten die vielen Details dieser Bauweise anschaulich vorgeführt werden. Beispielsweise die Fenster des Herstellers Velfac: Hochwertige Holz-Alu-Fenster, die sich nach außen öffnen mit dem Effekt, dass sie mehr Schutz bei Sturm bieten und die Fensterbank frei lassen. Auch die möglichen Dachbedeckungen zeigt das Musterhaus: Ziegel, Grün oder Blechdach können begutachtet werden. Das Schlafzimmer ist mit einer edlen Wand aus Zirbelkiefer verkleidet. Die schaut nicht nur gut aus, sondern sorgt nach den Worten von Hermann Krebs auch für hervorragendes Schlafklima. Eine Fußbodenheizung spendet angenehme Wärme, die Haustechnik ist überschaubar im Bereich des Treppenaufgangs angebracht. Das Musterhaus soll in circa vier Wochen fertig sein, der Bauherr kann zwischen Rohbau mit der Option, selbst auszubauen, und schlüsselfertigem Bauen wählen, wobei bei der schlüsselfertigen Variante Zimmerei & Holzbau Krebs mit Partnerfirmen zusammenarbeitet.


Kurze Bauzeit

Die kurze Bauzeit erklärt sich so: Alle Massivholzelemente werden in der Zimmerei zugeschnitten und dann vor Ort montiert. So entsteht innerhalb von wenigen Tagen der regendichte, trockene Rohbau - auch als mehrgeschossiges Gebäude.
Bei den Tagen der offenen Baustelle ist das Team von Zimmerei & Holzbau Krebs mitsamt Partnerfirmen vor Ort, die Besucher erhalten also bei der Besichtigung des Muster-Massivholzhauses Informationen aus erster Hand. Für Verpflegung ist gesorgt.
Zimmerei & Holzbau Krebs besteht seit 1995 am Standort Frigolitstraße. Zehn Beschäftigte betreuen Projekte in ganz Franken.
Bekannte Arbeiten sind der Aussichtsturm am Zabelstein und der Dachstuhl über dem Kaisersaal im ehemaligen Kloster Ebrach. geb/laura