Anzeige
16. bis 18. August

Altstadtfest in Seßlach

Am kommenden Wochenende herrscht wieder buntes Treiben in dem mittelalterlichen Städtchen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geselliges Fest: An diesem Wochenende findet in Seßlach wieder das beliebte Altstadtfest statt.   Foto: Lisa Faber
Geselliges Fest: An diesem Wochenende findet in Seßlach wieder das beliebte Altstadtfest statt. Foto: Lisa Faber

Zu einer unterhaltsamen Zeitreise lädt wieder die "Perle des Coburger Landes" ein und mit einem abwechslungsreichen Programm lockt das Seßlacher Altstadtfest an diesem Wochenende wieder zahlreiche Besucher in das mittelalterliche Städtchen.

Die historische Innenstadt zwischen Geyersberger, Hattersdorfer und Rothenberger Turm verwandelt sich einmal im Jahr für zwei Tage in einen einzigen großen Markt- und Feierplatz. Die Besucher erwartet reges Markttreiben, historisches Lagerleben, viel Musik und kulinarische Köstlichkeiten. Das bunte Treiben beginnt bereits am Freitagabend, wenn auf dem Maximiliansplatz DJ Eckes ab 20 Uhr den Gästen bei der "Opening Party" einheizt. Die offizielle Eröffnung findet sowohl samstags (11 Uhr) als auch sonntags (11.30 Uhr) mit Bieranstich auf der Hauptbühne am Maximiliansplatz statt. Der große Flohmarkt findet auch wieder am Samstag, 17. August, mit mehr als 200 Ständen von 9 bis 18 Uhr am Rothenberger Torturm und um den Hofmannsplatz "Gänsplatz" statt. Die Kunstausstellung im Rothenberger Torturm eröffnet bereits am Freitag, 16. August, um 16 Uhr. Das Seßlacher Kasperle spielt am Samstag um 15.30 Uhr und Sonntag um 17 Uhr in der Alten Schule Seßlach.

Hochwertige, besondere Dinge finden die Besucher bei den inhabergeführten Einzelhändlern in der Altstadt, auf dem exklusiven Gewerbemarkt, dem (Kunst-)Handwerker Markt mit Vorführungen und im (Kunst-) Handwerker Hof Seßlach in der Luitpoldstraße und Pfarrgasse. Auf dem Kirchplatz findet man zudem eine große Anzahl von Infoständen von Touristikern und Tourismusgebieten der Metropolregion Nürnberg und der Tourismus Region Coburg.

Highlight: Historischer Umzug

In längst vergangene Zeiten entführt das mittelalterliche Lagerleben am Stadtmauerring die Besucher. Zwischen Rittern und Edeldamen dürfen sie sich an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr auf Bogenschießen, Schaukampf, Markt, Musik und Tanz freuen.

Am Festsonntag werden Stadtspitze und Ehrengäste, flankiert von den Seßlacher Rittern und der Bürgerwehr, ab 11 Uhr beim historischen Umzug vom Geyersberger Tor durch die Altstadt ziehen. An der alten Rodachbrücke am Juliusweg treffen sie auf die Böllerschützen der örtlichen Schützenvereine. Von dort geht es Richtung Bühne zwischen Markt- und Maximiliansplatz.

Unsere Partner

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.