Bad Kissingen
26. -28. April

Aktiv.Gesund.Vital.

Bad Kissinger Gesundheitstage - Thema Herz im Mittelpunkt
Artikel drucken Artikel einbetten
Gut für das Herz: In schönem Ambiente die Zeit genießen bei den Bad Kissinger Gesundheitstage.   Foto: Anja Vorndran
Gut für das Herz: In schönem Ambiente die Zeit genießen bei den Bad Kissinger Gesundheitstage. Foto: Anja Vorndran

Was haben die Dichter, Liedermacher, Rockstars, Filmregisseure und ganz normale Menschen nicht alles erfunden, um das Herz in den Mittelpunkt ihrer Geschichten zu rücken. Das Herz wird in den meisten Fällen der Liebe zugeordnet und nicht wenige Geschichten handeln von gebrochenen Herzen.

"Aktiv.Gesund.Vital." - so lautet in diesem Jahr das Motto der Bad Kissinger Gesundheitstage. Es steht für eine Vielfalt von Themen und zielt vor allem auf Prävention mit einem gesunden und aktiven Lebensstil ab.

Auch das Herz profitiert von einer solchen Lebensweise. Denn durch eine gesunde Ernährung und angemessene Bewegung lässt sich das Risiko von Herzerkrankungen und Herz-Kreislauf-Beschwerden deutlich senken.

Man könnte sagen, dem "Motor des Lebens" sind in diesem Jahr die Bad Kissinger Gesundheitstage gewidmet. Schwächelt das Herz, können sich Herz- und Kreislauferkrankungen wie Herzinsuffizienz, koronare Herzerkrankungen und Herzinfarkte entwickeln, sie zählen zu den häufigsten Erkrankungen und können Lebensqualität und -erwartung erheblich reduzieren.

Eine hochkarätig besetzte Expertenrunde beschäftigt sich im Rossini Saal am Sonntag, 28. April, 13 Uhr, mit Herzerkrankungen und Empfehlungen für ein gesundes Herz. Das Thema lautet "Entwicklungen in der modernen Herzmedizin" und wird von Prof. Dr. med. Hilmar Dörge, Direktor der Klinik für Herz-Thoraxchirugie, Klinikum Fulda, PD Dr. med. Harald Rittger, Chefarzt Ärztliche Leitung, Klinik für Herz- und Lungenerkrankungen, Klinikum Fürth und Dr. med. Oliver Zagorski, Ltd. Oberarzt Medizinische Klinik II - Kardiologie, "Helios" St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen unter der Moderation von Christian "Blacky" Schwarz von Radio Primaton, erörtert.

Zudem wird am Sonntag, 9.30 bis 17 Uhr, die Deutschen Herzstiftung e.V. mit einem Informationsstand ihre Arbeit in der Wandelhalle auf der Aktivfläche vor der Bühne präsentieren.

Am Samstag, 27. April, bietet der Förderverein Gesundheitszentrum e.V. zwei Workshops an. Der Workshop "Demenzsensible Architektur" richtet sich sowohl an Fachkräfte als auch an Interessierte und erfolgt in Zusammenarbeit mit dem KompetenzNetzwerk Demenz Bad Kissingen. Der zweite Workshop befasst sich mit "Heilkräutern", deren Wirksamkeit und heilsamen Rezepturen. Eine Anmeldung unter www.foerderverein-gesundheitszentrum.de ist bis zum 25. April erforderlich.

Ebenfalls am Samstag wird eine Ärztefortbildung zum Thema "Alle Aspekte des Mammakarzinoms" angeboten. Teilnehmen können Allgemeinärzte und Fachärzte aller Richtungen. Eine Anmeldung ist hierzu ebenfalls bis 25. April erforderlich. Es werden Fortbildungspunkte der Bayerischen Landesärztekammer (BLAEK) erteilt.

Großes Aktivprogramm

Abgerundet werden die Bad Kissinger Gesundheitstage wieder durch ein umfangreiches Aktivprogramm. Ein Kinderprogramm am Sonntagnachmittag mit der Standjugendarbeit sorgt für gute Laune bei den Kleinen und Kleinsten. Bei einem Kunstprojekt mit den Gymnasien im Landkreis Bad Kissingen dürfen die Besucher staunen, was die Schüler der 8. bis 12. Klassen rund um das Thema "Food Art" entwickelt haben.

Ein Gewinnspiel ergänzt die diesjährige Veranstaltung. Die "JobBörse" für Gesundheitsberufe und die Ausstellungen der Selbsthilfegruppen sind ein fester Bestandteil der Bad Kissinger Gesundheitstage.

red/Anja Vorndran

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.