Oberscheinfeld
Anzeige

Markt in Oberscheinfeld

Zum Jubiläum werden in Oberscheinfeld vergangene Zeiten lebendig. Vom Schaukampf bis zum Mäuseroulette wird auf dem Historischen Markt alles geboten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schaukämpfe, Gaukler, Verkaufsstände und historisches Handwerk: Beim Mittelaltermarkt in Oberscheinfeld bieten die Organisatoren ein buntes Programm.  Foto: Gemeinde
Schaukämpfe, Gaukler, Verkaufsstände und historisches Handwerk: Beim Mittelaltermarkt in Oberscheinfeld bieten die Organisatoren ein buntes Programm. Foto: Gemeinde
+1 Bild
1200 Jahre Oberscheinfeld und 300 Jahre Marktrecht - diese beiden Jubiläen werden vom 6. bis 8. Mai mit einem ganz besonderen Markt gefeiert.
Am 1. Maiwochende findet in Oberscheinfeld der diesjährige Handwerker-, Bauern- und Kunstmarkt statt. Eine besondere Attraktion wird der anlässlich des 300-jährigen Marktjubiläums erstmalig stattfindende Mittelaltermarkt mit großem Feldgelage auf der Wiese neben der Festhalle Fichtel sein. Die Organisatoren Angelika Reil und Fabian Wild haben für Samstag und Sonntag ein buntes Programm für jung und alt zusammengestellt.
Am Samstag um 11 Uhr wird der Markt durch Bürgermeister Peter Sendner eröffnet. Vor Ort werden fünf verschiedene Lagergruppen und 15 Händler sein. Eine sehenswerte Besonderheit wird der Kulturverein Deberndorf sein. Die "Dillnberch Schlorcher" werden verschiedene Handwerkstechniken aus der damaligen Zeit vorstellen. Dies sind unter anderem Besen binden, Körbe flechten, Seifen sieden, Fackeln und Kerzen ziehen, Seile drehen, schnitzen und Lederartikeln herstellen.


Bogenschießen und Axtwerfen

Die Gruppe "Heerschar von Cadelspurgk" wird unter Leitung von Fabian Wild Schaukämpfe zeigen. Daneben findet eine Rüstungsausstellung statt und die Waffen eines Ritters werden erklärt.
Jüngere Besucher können sich unter Aufsicht im Bogenschießen und Axtwerfen üben oder ihre eigene Münze prägen. Weiterhin kann man in einem mittelalterlichen, durch Muskelkraft angetriebenen, Holzkarussell einige Runden drehen oder bei einem Mäuseroulette sein Glück versuchen.
Auch für Unterhaltung der Erwachsenen wird gesorgt sein. So können bei den Händlern Stein-, Silber- oder Holzschmuck, Kleidung, Beerenweine, Schmuck aus Horn und Trinkhörner, handgeknüpfte Kordeln und vieles mehr erstanden werden. Zur musikalischen Unterhaltung wird über beide Tage verteilt, die Gruppe "Saitenweise" aufspielen. Ein Gaukler wird ebenfalls für Kurzweil sorgen. Nach Einsetzen der Dämmerung wird eine große Feuershow stattfinden.


Historisches Markttreiben

Am Sonntag kann man sich dann ab 10.30 Uhr wieder ins historische Markttreiben und mittelalterliche Lagerleben versetzen lassen. Ein besonderes Highlight wird ab 14 Uhr der Festumzug zur Halle Fichtel sein, an dem alle Lagerleute und Händler sowie die Oldtimerfreunde teilnehmen werden. Die bieten schon zuvor einen besonderen Augenschmaus, denn sie laden ab 11 Uhr am Autohaus Hager zur Oldtimerparade ein.
Die Organisatoren, alle teilnehmen Gruppen und Händler und die Marktgemeinde laden herzlich zum 1. Mittelaltermarkt nach Oberscheinfeld ein und wünschen den Besuchern viel Spaß und gute Unterhaltung. red









Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.