Marktsteft. Andy Engel, heute bekannt als einer der weltbesten Tätowierer für Fotorealismus, wurde 1972 im 180 Seelendorf Tiefenstockheim in Bayern, Deutschland geboren.
Im zarten Alter von 17 war er Schlagzeuger und Gründungsmitglied seiner ersten Coverband "PARADIZE". Obwohl er gleichzeitig seine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur absolvierte, wusste er schon damals, dass sein weiterer Lebensweg von seiner künstlerischen Hingabe geprägt sein wird.
Wie das Schicksal es so wollte, erzählte ihm 1994 sein Freund und Musikerkollege von einem Tattooseminar für Anfänger, das er absolvierte.
Danach zeigte er Andy die ersten Schritte, Farbe unter die Haut zu bringen und gleichzeitig steril zu arbeiten. Wie auch im Hinblick auf seine Musik, war nun der Perfektionist in ihm geweckt. Andy eröffnete 1995 Andy's Tattoo und Piercing Studio in Kitzingen. Es hat nicht allzu lange gedauert, bis sich Andy
Engels Leidenschaft für fotorealistische Tattoos heraus kristallisierte. In Folge stieg die Kundennachfrage stark an.
Schon 1999 war es Andy möglich, durch die Qualität seiner Tattooarbeiten Kontakte innerhalb der weltweiten Tattooszene zu knüpfen. Erfahrungen wurden während der ersten Conventions ausgetauscht, Techniken und Tricks geteilt und so wurde Andy "Teil der reisenden Tätowiererfamilie".
Anerkennung für seine Arbeit bekam er nicht nur von namhaften Kollegen, sondern auch von 23 renommierten Fachzeitschriften, die ihn als einer der besten Experten für fotorealistische Portraittattoos bezeichneten. Selbst Magazine wie "FOCUS", "BRIGITTE" oder "IN STYLE" in Österreich berichteten über ihn. Andy Engel ist weltweit sehr gefragt ist. Er ist bei den besten sowie bekanntesten Tattoostudios und Conventions bis ins Ausland beispielsweise Las Vegas, Los Angeles, Florida, Barcelona und London sehr gefragt.