Sommerach

Genuss pur in Sommerach

Der 3. und 4. September stehen unter dem Motto "Erleben und Genießen", wenn Winzer, Handwerker und Gastronomen zum Tag der offenen Höfe in Sommerach laden.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Sommerach kann man sich wohlfühlen - eine besondere Gelegenheit bietet der Tag der offenen Höfe unter dem Motto "Erleben und Genießen" am 3. und 4. September. 22 Stationen laden zum Bummeln, Staunen und Genießen ein.  Foto: Archiv Fränkisches Weinland Tourismus GmbH
In Sommerach kann man sich wohlfühlen - eine besondere Gelegenheit bietet der Tag der offenen Höfe unter dem Motto "Erleben und Genießen" am 3. und 4. September. 22 Stationen laden zum Bummeln, Staunen und Genießen ein. Foto: Archiv Fränkisches Weinland Tourismus GmbH
+1 Bild

Landleben und Landerlebnisse liegen absolut im Trend! Wer nicht nur darüber lesen möchte, sondern auch live dabei sein will, hat am Samstag, 3. September, und Sonntag, 4. September, jeweils ab 11 Uhr in Sommerach die Gelegenheit dazu! Zwei Tage lang kann man beim Tag der offenen Höfe unter dem Motto "Erleben und Genießen" hinter die Kulissen eines Weindorfs mitten im Herzen des Fränkischen Weinlands blicken.


Viele schöne Dinge

22 Stationen bei Weingütern, Gastronomie-, Winzer- und Handwerksbetrieben sind mit von der Partie. Das Angebot ist künstlerisch, kulinarisch und musikalisch zugleich. Ob High-Tech oder Handmade - die Besucher werden viele schöne Dinge entdecken können. Sommerach widmet sich dabei auch zeitgemäßen Themen. Mit dem Hybridauto kann vom Parkplatz ins Dorf per Shuttle-Service gefahren werden.

Glückspilze können bei einem Gewinnspiel unter anderem ein fränkisches Schäufele gewinnen.
Überhaupt - die kulinarischen Genüsse kommen im Sommerach natürlich nicht zu kurz. Es gibt Leckeres aus der fränkischen Küche, leckere Kreationen wie Silvanernudeln, Kürbissuppe und vieles mehr. An mehreren Stationen gibt es Kaffee und Kuchen - und besonders freuen dürfen sich die Besucher dabei auf das neue Landfrauen-Backbuch, das in der Dorfmitte präsentiert wird.
Mit einer Modenschau gibt es außerdem eine Zeitreise in die 50er Jahre. Musik darf ebenfalls nicht fehlen. Bei fränkischen, klassischen oder latinischen Klängen kann geklatscht und getanzt werden.


Ortsrundgang mit Weinempfang

Wer Sommerach nicht alleine sondern in der Gruppe entdecken möchte, hat am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr die Gelegenheit dazu.

Sommerach - sehen und staunen, lautet die Devise für einen Ortsrundgang mit Weinempfang. Die Tour dauert eineinhalb Stunden und kostet pro Erwachsenen 8 Euro inklusive eines Weinempfangs im Rathaus. Kinder können am Rundgang kostenfrei teilnehmen.
Musikalisch zu Gast sind unter anderem die Cavallinis mit Schlagern und Oldies, die Band Alegria und die Fränkisch Swing BigBand. In vielen Höfen wird nicht nur tagsüber, sondern auch abends mit Musik und Wein weitergefeiert.
Auch Kunst in den örtlichen Tortürmen bereichert den Tag der offenen Höfe in Sommerach. Das Maintor bietet Aquarelle, Ölbilder und Skulpturen von Theo Steinbrenner. In der Turmgalerie im Schwarzacher Tor sind Malerei, Zeichnungen, Skulpturen und Gefäße aus Holz zu bestaunen.
Weitere Informationen zum Programm gibt es bei der InfoVinothek Sommerach unter der Telefonnummer 09381 / 7187 19 36 oder im Internet unter www.sommerach.de. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.