Hegnabrunn
Veranstaltungen

2. Hegnabrunner Zeltkerwa

Am Freitag, 12., und Samstag, 13. Juli 2019, steigt am Festplatz Hegnabrunn (hinter dem Spielplatz) die zweite Zeltkerwa
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Hegnabrunner Bürger und die BaggMers Buam (rechts) freuen sich schon auf eine stimmungsvolle Hegnabrunner Zeltkerwa, die am 12. und 13. juli über die Bühne geht.   Fotos: Werner Reißaus/PR
Die Hegnabrunner Bürger und die BaggMers Buam (rechts) freuen sich schon auf eine stimmungsvolle Hegnabrunner Zeltkerwa, die am 12. und 13. juli über die Bühne geht. Fotos: Werner Reißaus/PR
+4 Bilder

Unter überragender Anteilnahme der Bevölkerung und mit dem Enthusiasmus vieler helfender Hände wurde Mitte Juli des letzten Jahres nach Jahrzehnten der Abstinenz ein rauschender Kerwaauftakt auf dem Festplatz in Hegnabrunn gefeiert. Bei herrlichem Wetter tanzten nicht nur die Kerwamaadla und -Bum auf Hegnabrunner Straßen anlässlich des Festumzuges zur Kerwa um die Wette, sondern auch das begeisterte Publikum, das die vier Musiker der BaggMers Buam mit ihrem Frontmann Nicolas Peter zu immer neuen musikalischen Höhenflügen anstachelte. Kein Wunder also, dass man sich einig war: Die Hegnabrunner Zeltkerwa sollte im nächsten Jahr unbedingt weiterleben!

Neuer Dorfkulturverein

Nachdem Erfolg bekanntlich beflügelt, waren sich 24 Gründungsmitglieder noch im auslaufenden Jahr 2018 schnell einig, dass mit der Gründung des mittlerweile eingetragenen Brauchtums- und Dorfkulturvereines "Hegnabrunner Moggerla" der Weg in eine zukünftige Kerwatradition am besten zu ebnen ist. Dieser Überzeugung sind bis heute 75 Mitglieder gefolgt, und so freuen sich schon alle auf die nun anstehende 2. Hegnabrunner Zeltkerwa sowie auf viele andere Veranstaltungen.

Zelt-Kerwa geht am 12./13. Juli in die zweite Runde

Lange dauert es nun nicht mehr, bis die Kerwamaadla und -Bum den diesjährigen zweitägigen Kerwareigen am Freitag, 12. Juli, mit einem Kerwasinga eröffnen werden. Die regional bekannten Kerwamusikanten Ralf und Helmut werden ab 19 Uhr Liedwünsche aus dem Publikum erfüllen. Jeder darf mitsinga bei vielen bekannten alten und neuen Liedern wie "Geng mer moll nieber zum Schmied seiner Fraa" oder "Ham kummst". Für alle, die noch nicht textfest sind, liegen Textbücher zum Mitsinga aus.

Natürlich bleibt dabei keine Kehle trocken und kein Hunger ungestillt. Passend zum Kerwasinga gibt es auf Vorbestellung Moggerla-Brotzeitbladdn sowie immer vorrätig Bratwürste, Steaks, Pommes und Ausgstraafta an den Grillbuden und am Ausschank frisch gezapfte Mönchshof-Spezialitäten bzw. Softgetränke.

Am Samstag, 13. Juli, startet der Umzug der Kerwabum und -maadla um 14.30 im oberen Dorf in Hegnabrunn. Auch heuer wird wieder eine Gruppe junger Mädchen und Buben im Alter von 3 - 14 Jahren den Umzug begleiten. Mitsamt dem neuen Kerwawagen tanzen die Kerwapaare durch den Ort und machen beim Mooler Weith sowie bei der FFW Hegnabrunn und der Metzgerei Kauper halt, bevor sie ins Festzelt einziehen, wo noch einmal getanzt wird. All jene, die bereits im Umzug Durst leiden, bekommen vom Oberortsbursch einen rettenden Schluck aus dem Kerwasprenger!

Auch heuer treffen sich Jung und Alt nach dem Umzug im Festzelt zunächst zu Kaffee und Blechkuchen oder zu einem frisch gezapften Seidla Bier. Von 17.30 bis 19.30 Uhr gibt es im Rahmen der Wurschtpartie für alle, die vorbestellt haben, Gyrosteller mit Krautsalat und Tzatziki oder Schäufele mit Sauerkraut und Kloß. Essens-Vorbestellungen für Freitag und Samstag können bei der Metzgerei Kauper oder der Firma Mücom in Form von zu erwerbenden Verzehrgutscheinen aufgegeben werden.

Ab 20 Uhr wird die Band "BaggMers Buam" mit Livemusik zu hören sein und das Zelt zum Kochen bringen. An beiden Tagen herrscht Barbetrieb.

Ein besonderes Schmankerl sind wieder die selbstgemachten "Hegnabrunner Moggerla", eine leckere Kerwaspezialität zum Trinken, die es im Festzelt und in der Bar geben wird. Selbstverständlich ist an beiden Tagen der Eintritt frei!

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.