Kassel
Sturz

Zirkusunfall: Artist stürzt aus Todesrad drei Meter in die Tiefe

Während einer Zirkusvorstellung ist ein Artist aus dem Todesrad drei Meter in die Tiefe gestürzt. Die Show musste vorzeitig beendet werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der  Künstler ist aus dem Todesrad gestürzt. Symbolfoto: Werner Vogel
Der Künstler ist aus dem Todesrad gestürzt. Symbolfoto: Werner Vogel

Ein Artist des Zirkus Flic Flac ist während einer Vorstellung aus dem sogenannten Todesrad etwa drei Meter tief in die Manege gestürzt. Wie ein Sprecher des Zirkus am Mittwoch berichtete, erlitt der Mann eine leichte Verletzung am Fuß.

Er konnte nach ambulanter Versorgung im Krankenhaus wieder nach Hause gehen. "Ob er heute Abend bereits wieder auftreten kann, ist noch nicht bekannt", sagte der Sprecher.

Vorstellung vorzeitig beendet

Die Vorstellung am Dienstagabend wurde nach dem Sturz während der letzten Programmnummer vorzeitig beendet - das traditionelle Finale aller Artisten fiel aus.

Lesen Sie auch: Silvesternacht in Franken: Zahlreiche Schlägereien und schwere Verletzungen