Laden...
München
Wohnzimmerkonzerte

Wohnzimmerkonzerte: Wie Max Giesinger, Lotte und Co jetzt ein Musikfestival machen

Konzerte und Veranstaltungen wurden abgesagt, die Leute sollen zu Hause bleiben: Ein deutsches Musiklabel veranstaltet am Sonntag trotzdem ein besonderes Musikfestival. Die Künstler melden sich aus ihren Wohnzimmern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Sänger Max Giesinger lächelt am Rande eines Interview-Termins.  Wohnzimmerkonzert statt Livetour: Giesinger und sechs weitere Popmusiker wollen am Sonntagabend per Livestream für ihre Fans spielen. Foto: Britta Pedersen/dpa
Der Sänger Max Giesinger lächelt am Rande eines Interview-Termins. Wohnzimmerkonzert statt Livetour: Giesinger und sechs weitere Popmusiker wollen am Sonntagabend per Livestream für ihre Fans spielen. Foto: Britta Pedersen/dpa

Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben aktuell nahezu komplett ein. Das merkt auch die Musikbranche. Konzerte wurden reihenweise abgesagt, auch großen Festivals wie Rock im Park droht das Aus in diesem Jahr.

Dabei sehen viele Musik in dieser schweren Zeit die Musik als das verbindende Element: So waren die singenden Italiener auf ihren Balkons die ersten, die lieber Lieder statt Wort in dieser Krise nutzten. Auch eine Reihenhaussiedlung in Bamberg zeigte mit einer tollen musikalischen Aktion Solidarität zu den Betroffenen.

#wirbleibenzuhause-Festival

Das Musiklabel Sony hat sich jetzt etwas besonderes überlegt: Künstler melden veranstalten Wohnzimmer-Konzerte. Alleine und streamen diese Live bei Instagram.Das #wirbleibenzuhause-Festival findet am Sonntag (22. März 2020) um 18.00 Uhr statt.

Mit Mathea, Michael Schulte, Lotte, Nico Santos, Álvaro Soler, Max Giesinger, Lea und Johannes Oerding sind gleich acht Künstler bei diesem Festival dabei. Alle werden dreißig Minuten lang live spielen. Zu sehen und hören sind die Musiker auf ihren persönlichen Instagram-Accounts.

Verwandte Artikel