Damit schlage die Erhöhung der Tabaksteuer zum Jahresbeginn doch noch auf die Preise für die Endverbraucher durch. Industrie und Handel hatten die Steuererhöhung zunächst selbst übernommen, auch weil mit fünf Euro je Päckchen für viele Standardpackungen ein wichtiger Schwellenpreis erreicht worden ist. Nun aber habe Marktführer Philip Morris Preiserhöhungen angekündigt und Reemtsma ziehe nach.