Das teilte das Arbeitsministerium am Dienstag in Washington mit. Analysten sind sich einig: Die Entwicklung dürfte die Notenbank kaum ermutigen, ihre Politik des billigen Geldes demnächst aufzugeben.

Volkswirte hatten im September mit rund 180 000 neuen Stellen außerhalb der Landwirtschaft gerechnet. Als Faustregel gilt in den USA, dass etwa 200 000 Arbeitsplätze pro Monat neu geschaffen werden müssen, um mit dem Bevölkerungswachstum mitzuhalten. «Die Arbeitslosenquote wird nur sehr schrittweise heruntergehen», sagte ein Analyst der Finanzagentur Bloomberg.

Dagegen ist die Arbeitslosenquote im September auf 7,2 Prozent, gesunken, wie das Ministerium weiter mitteilte. Noch im Vormonat lag die Quote bei 7,3 Prozent.