Das kündigte der Präsident von «Volkswagen do Brasil», Thomas Schmall, nach einem Treffen mit Staatschefin Dilma Rousseff in Brasília an. Mit der neuen Investition erhöhe sich die von 2012 bis 2016 geplante Gesamtinvestitionssumme von VW in Brasilien von 8,7 auf 9,2 Milliarden Reais (rd. 3 Mrd. Euro). Auch Mercedes-Benz, BMW und Audi wollen bald in Brasilien Pkw produzieren.

Die Entscheidung zeige das Vertrauen von Volkswagen in Brasilien, das sich immer mehr zu einem der weltweiten Hauptproduzenten und -abnehmer für Autos entwickle, sagte Schmall. Vor rund zwei Wochen hatte auch VW-Tochter Audi die Wiederaufnahme der Produktion in Curitiba und Investitionen von 150 Millionen Euro mitgeteilt. Die Wolfsburger sind mit einem Anteil von rund 21 Prozent (2012) Nummer zwei auf Brasiliens Pkw-Markt nach Fiat (23 Prozent).