«Knapp zwei Drittel wollen ihre Preise halten und planen in der Wintersaison keine Preiserhöhung», heißt es in einer Saisonumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die den Dortmunder «Ruhr Nachrichten» (Dienstag) vorliegt.

Insgesamt habe sich die Lage im Gastgewerbe in der Sommer- und Herbstsaison gegenüber dem Vorjahr leicht verschlechtert. Allerdings seien Betriebe in den Alpenregionen und an den Küsten überdurchschnittlich zufrieden gewesen und hätten gegenüber dem Vorjahr zulegen können.