Der deutsche Konzern hat sich weltweit als Hostinganbieter, der Serverkapazitäten zum Beispiel für Internetseiten zur Verfügung stellt, etabliert. Die Aktie des TecDax-Schwergewichts zog in den ersten Handelsminuten deutlich an. Zuletzt lag sie mit einem Plus von rund einem Prozent bei 25,44 Euro.

Der spanische Webhosting- und Cloud-Computing-Anbieter Arsys setzte zuletzt mit rund 150.000 Kunden jährlich rund 40 Millionen Euro um. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei 15 Millionen Euro. Verkäufer sind die beiden Finanzinvestoren The Carlyle Group und Mercapital sowie andere Altgesellschafter.

Arsys ist den Angaben zufolge einer der größten Anbieter Spaniens für das sogenannte Webhosting und fürs Cloud-Computing, dem Speichern von großen Datenmengen in Rechenzentren. Das passt zu United Internet. Das Unternehmen ist in beiden Bereichen europaweit einer der größten Anbieter. Auch in Spanien ist der deutsche Konzern bereits mit der Marke 1&1 vertreten.