Bei einer Forsa-Umfrage des «Handelsblatts» zeigte sich eine große Mehrheit (83 Prozent) befremdet über Äußerungen des Bundesbank-Chefs Jens Weidmann und weiterer Währungshüter, die in den vergangenen Tagen kräftige Lohnzuwächse befürwortet hatten. 62 Prozent der mehr als 500 befragten Manager vertraten zudem die Meinung, höhere

Lohnabschlüsse seien in Deutschland «derzeit nicht angemessen».

Kämen sie dennoch, erwartet mehr als die Hälfte «größere Schwierigkeiten.»