Franken
Discounter

Schnäppchenjäger aufgepasst: Aldi startet neuen Sonderangebot-Service

Die Discounter-Kette "Aldi" bietet regelmäßig Sonderangebote an. Schnäppchenjäger versuchen meist eines der Produkte zu ergattern. Nun können sie im Vorhinein überprüfen, ob das Schnäppchen noch vorhanden ist.
 
Aldi Süd
"Aldi" hat eine neue Online-Plattform ins Leben gerufen. So können Schnäppchenjäger überprüfen, ob Sonderangebote noch vorhanden sind. Symbolfoto: Matthias Balk/dpa

Dicounter-Ketten wie "Aldi" haben regelmäßig Schnäppchen-Angebote im Sortiment. Meist werden diese den Verbrauchern in Prospekten des Supermarktes präsentiert. Am nächsten Morgen folgt der große "Run" auf Filialen, um eines der Schnäppchen abzugreifen. 

Bei schnellem Ausverkauf bleiben oftmals Kunden enttäuscht zurück, da sie keines der Schnäppchen ergattern konnten. 

Aldi: Schnäppchenjäger mussten früh aufstehen 

Diesem Problem will "Aldi" nun entgegenwirken: Deshalb hat die Discounter-Kette eine neue Online-Serviceplattform ins Leben gerufen. Damit ist es Kunden möglich, in die Regale des Supermarktes zu schauen, bevor sie sich auf den Weg zur Filiale machen.

Die sogenannte "Verfügbarkeitsabfrage" lässt Verbraucher schnell und einfach überprüfen, ob das gewünschte Schnäppchen noch vorhanden ist. Der Warenbestand des Sonderangebots wird dabei in die Farben grün, orange und rot unterteilt. 

Der neue "Aldi"-Service kann allerdings nicht anzeigen, welche Lebensmittel aktuell reduziert sind. In der Corona-Krise haben zahlreiche Menschen ungewollt zugenommen und möchten die Kilos nun wieder loswerden. Dabei ist es wichtig, auf versteckte Kalorienbomben zu achten: Diese 7 Lebensmittel blockieren das Abnehmen.

Viele Verbraucher fragen sich zudem, welcher Supermarkt beziehungsweise Discounter eigentlich der günstigste ist: inFranken.de hat den Preisvergleich zwischen "Aldi", "Lidl", "Kaufland", "Edeka" und "REWE" gemacht. 

tu