«Für einen Schuldenschnitt sehe ich keine Notwendigkeit. Ein solcher Schritt würde das gerade neu gewonnene Vertrauen in die Eurozone erschüttern und den Reformdruck von den Krisenländern nehmen», sagte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Freitag im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Wirtschaftsforscher erwarten dagegen nach der Bundestagswahl Ende September absehbar einen erneuten Schuldenerlass für das Euro-Krisenland, bei dem vor allem staatliche Gläubiger wie Deutschland Milliarden abschreiben müssten.

US-Präsident Barack Obama betonte nach einem Treffen mit dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras in Washington, Sparen allein könne «nicht die einzige Strategie für Griechenland sein». Neben einer Konsolidierungspolitik seien auch Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen wichtig. Samaras erklärte, das griechische Volk habe enorme Opfer gebracht. Jetzt müsse angesichts sehr hoher Arbeitslosenzahlen das Wachstum angekurbelt werden.