Minneapolis
Spielwaren

Neuer Spielzeugtrend "Pop its": Warum alle mit damit spielen

Pop its sind 2021 besonders bei Kindern und Jugendlichen populär. Bekannt geworden ist das Spielzeug vor allem durch die sozialen Netzwerke wie YouTube oder TikTok.
 
Pop its sind wie Luftpolsterfolie. Statt aus Plastik bestehen sie aus Silikon.
Pop its sind wie Luftpolsterfolie. Statt aus Plastik bestehen sie aus Silikon. Foto: Pete Linfoth/pixabay.com

Erinnerst du dich noch an den Fidget Spinner (dt. Handkreisel), den vor vier Jahren jeder*r in den Händen hielt? Für unruhige Hände gibt es nun einen neuen Spielzeugtrend: die Pop Its.

Für alle, die sich jetzt fragen, was diese Pop its sind: Es handelt sich um ein Spielzeug, das aus Silikon besteht und halbkugelförmige Wölbungen enthält, die mit den Händen leicht umgestülpt werden können. Dabei kommt es zu einem Effekt, der an das Platzen von Bläschen in Luftpolsterfolie erinnert. Pop its sollen vor allem dem Stressabbau dienen. Man kann Pop its auch als Knallfolie ohne Knall beschreiben. Sie sind so ähnlich wie diese Folie, nur bestehen sie aus Silikon. 

Neuer Spielzeugtrend: Das sind Pop its

Die Silikonplatten sind meist in verschiedenen Farben eingefärbt und werden oft in Motive geformt. Bei der Herstellung werden die Silikonstücke in erhitzten Formen in die gewünschte Gestalt gepresst. Pop its gibt es für wenige Euro in allen möglichen Farben und Formen: als Quadrat, Rechteck oder Kreis aber auch als Herz, Ananas, Einhorn oder Schmetterling. Auch als Handyhülle, als Schlüsselanhänger, als Puzzle und als App kann man Pop its kaufen. 

Schon 1975 gab es einen Prototyp von Pop its. Damals erfanden Theo Coster und seine Frau Ora Coaster den Pop it in Form eines Dreiecks. Jedoch fand sich lange kein Käufer, der dieses Spielzeug herstellen wollte. Im Jahr 2009 kaufte FoxMind die Idee und begann erstmals das Spielzeug herzustellen. 2019 schlossen FoxMind und sein Geschäftspartner Buffallo Toys einen Vertrag mit der US-amerikanischen Einzelhandelskette Target. Dieser legte den Namen Pop it! fest und führte weitere ähnliche Spiele unter dem Namen GoPop! ein. 

Kurz danach wurde das Spielzeug in den sozialen Netzwerken bekannt. Auf YouTube und TikTok kursieren mittlerweile Millionen Videos mit dem Hashtag #popit. Darin probieren Kinder und Jugendliche die verschiedensten Pop its aus, zeigen, wie schnell sie die Noppen poppen können, oder füllen Wasser in die Löcher, um im Tiefkühlschrank Eiswürfel herzustellen. Besonders im Zuge der Covid-19-Pandemie und einhergehender Schutzmaßnahmen wie Quarantäne und Lockdown wurde Pop it, das man alleine zu Hause spielen kann, populär. 

Auch mehrere Spieler können mit den Pop its spielen 

Nach Angaben des Redaktionsnetzwerks Deutschland kann man mit den Pop its auch zu zweit Strategiespiele spielen. Nacheinander dürfen die Spieler*innen einen oder mehrere Noppen drücken, solange diese in einer Reihe liegen. Wer den letzten Pop it erwischt, hat verloren. 

Hier Pop its bei Amazon anschauen 

Für manche Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene kann das Spielzeug für die Hände beruhigend wirken. "Manche Menschen brauchen etwas in der Hand, zum Beispiel einen Kugelschreiber oder einen Haargummi, früher waren es oft die Kügelchen aus den Tintenpatronen", sagt Spielzeugforscher Volker Mehringer von der Universität Augsburg. "Aber auch die neuen Spielzeuge können helfen, diesem Bewegungsdrang nachzugehen." 

Das sei besonders in Stresssituationen hilfreich. "Das hängt eng mit der Emotionsregulierung zusammen. Wenn man total gestresst ist, aber aus einer Situation nicht herauskommt, also zum Beispiel im Unterricht oder bei der Arbeit, dann fangen viele unterbewusst an, mit Gegenständen zu spielen. Das bringt sie etwas runter." Auch bei Kindern mit einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADHS) können Spielzeuge wie die Pop its regulierend wirken. 

Pop its wirken beruhigend 

Oder die Pop its sind einfach ein gutes Mittel gegen Langeweile in einer konsumgesättigten Gesellschaft. Dabei sei der niedrige Preis ein wichtiges Erfolgskriterium, sagt Mehringer. Würde das Spielzeug 20 oder 30 Euro kosten, wäre die Einstiegshürde viel höher, dann würden die Eltern genauer darauf schauen, was sie kaufen. In der Preisspanne bis fünf Euro können die Kinder die Pop its aber auch einfach von ihrem Taschengeld bezahlen." 

Der Hype ist längst da, er könnte aber auch schnell wieder verschwinden. Denn wenn auf dem Schulhof bei jedem Kind bald eine der bunten Silikonformen im Rucksack steckt, hat es sich wahrscheinlich auch wieder ausgepoppt. 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.