Der Nettogewinn ging zwar von 5,2 auf 4,5 Milliarden Dollar zurück. Das lag aber über den Prognosen der Analysten. Die Aktie stieg nachbörslich um etwa zwei Prozent. «Wir haben einen starken Start ins Geschäftsjahr geliefert», sagte Finanzchefin Amy Hood.