Aus dem Ausland gingen deutlich mehr Aufträge (plus 9,2 Prozent) ein. Die Nachfrage aus dem Inland sank dagegen leicht um 0,2 Prozent.Die Zukunftsaussichten beurteilt die Branche allerdings skeptischer. «Vor allem die Erwartungen für die kommenden sechs Monate sind deutlich zurückgegangen und liegen per saldo nun erstmals seit November 2012 im negativen Bereich», erklärte ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann. Die Konjunkturaussichten hatten sich weltweit zuletzt eingetrübt.

Von Januar bis September 2014 lagen die Bestellungen in der Elektrobranche um 1,0 Prozent höher im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 2,4 Prozent auf insgesamt 126,5 Milliarden Euro.