Mitterfelden
"Kurz vor Herzinfarkt"

Kundin geschockt: "Rewe sagt Danke" und bucht 8 Milliarden Euro von Konto ab

Wie reagiert man, wenn man eine Abbuchung von mehr als acht Milliarden Euro auf seinem eigenen Konto feststellt? Eine 33-Jährige aus dem Berchtesgadener Land war tief schockiert, als sie die Rewe-Abbuchung entdeckte. Stand nach eigener Aussage "kurz vor dem Herzinfarkt".
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie reagiert man, wenn man eine Abbuchung von mehr als acht Milliarden Euro auf seinem eigenen Konto feststellt? Eine 33-Jährige aus dem Berchtesgadener Land war zurecht schockiert. Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa
Wie reagiert man, wenn man eine Abbuchung von mehr als acht Milliarden Euro auf seinem eigenen Konto feststellt? Eine 33-Jährige aus dem Berchtesgadener Land war zurecht schockiert. Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Abbuchungen vom eigenen Konto sind meistens nicht besonders schön anzusehen. Doch wenn da plötzlich steht, dass die Supermarktkette Rewe mehr als acht Milliarden (!) Euro abbuchen möchte, ist das berechtigterweise ein Schockmoment.

So ging es aktuell Angelika Rouyer aus Mitterfelden im Kreis Berchtesgadener Land. Als die Frau am Freitagmorgen ihr Smartphone in die Hand nahm und einen Blick auf ihre Banking-App warf, fiel sie aus allen Wolken. "Rewe sagt Danke" las Angelika Rouyer im Verwendungszweck - daneben stand der exorbitante Abbuchungsbetrag von 8.590.000.000,42 Euro.

8-Milliarden-Abbuchung: Kurz vor dem Herzinfarkt

"Das war der Schock des Tages, da brauchst du keinen Wecker mehr", sagte die 33-jährige Mutter von zwei Kindern der Passauer Neuen Presse in einem Interview. Wie es zu dieser unglaublichen Summe kam, ist zunächst unklar. So eine Summe habe die Frau noch nie auf ihrem Konto gesehen, schrieb sie auf ihrer Facebookseite. Nur leider stand ein Minus davor. Sie stand nach eigenen Angaben kurz vor einem Herzinfarkt.

Nach längerem hin und her und einige Telefonate mit ihrer Bank später, kam die Erleuchtung über den offensichtlichen Buchungsfehler. Es handelte sich wohl um einen IT-Fehler, also einen Fehler im System. Das Geld wurde zum Glück nie wirklich abgebucht.