Dies teilte das Staatsunternehmen am Freitag in Moskau mit. Hauptursache war ein milder Winter. Der Umsatz ging um 6,3 Prozent auf 2,2 Billionen Rubel zurück. Die Gasausfuhren nach Europa sowie andere Länder außerhalb der Ex-Sowjetunion sanken um 10 Prozent oder um 8,7 Milliarden Kubikmeter. Die Gasexporte an Länder der früheren Sowjetunion schrumpften den Angaben zufolge um 23 Prozent.