«Alles deutet darauf hin, dass wir wieder irgendwo in der Gegend von zwei Milliarden Euro beim Konzerngewinn landen werden - zum dritten Mal hintereinander», sagte der Vorstandsvorsitzende der KfW Bankengruppe, Ulrich Schröder, bei einer Bankentagung am Mittwoch in Frankfurt. Zum Jahresende 2011 standen rund 2,1 Milliarden Euro Überschuss in den Büchern, ein Jahr zuvor gut 2,6 Milliarden Euro.

Die KfW sei ein «ganz klarer Gewinner der Krisenentwicklung», erklärte Schröder: «Wir können uns vor einem weiteren Bedeutungszuwachs nicht schützen.» Viele Geschäftsbanken schrumpfen derzeit wegen höherer Kapitalanforderungen ihr Geschäft. Die KfW profitiert dagegen von der Top-Bonität ihres Haupteigentümers, der Bundesrepublik, und kann sich so günstig wie nie Geld besorgen.