Es ist die erste Verbindung des Unternehmens nach der Öffnung des deutschen Fernbusmarktes am 1. Januar. Die Busse fahren auf der Strecke montags bis donnerstags und samstags zweimal, freitags viermal und sonntags dreimal in beide Richtungen.

Die Firma MeinFernbus mit Sitz in Berlin macht damit vor allem der Deutschen Bahn Konkurrenz. Der Preis ist günstiger, die Fahrtzeit aber deutlich länger. Sie beträgt von Berlin nach Leipzig 2:15 Stunden, von Berlin nach Frankfurt sind es fahrplanmäßig 7:30 Stunden.

FlixBus aus München will von Mitte Februar an mit orange-blauen Bussen durch die Republik rollen. Das Ziel seien 300 Direktverbindungen zwischen deutschen Städten, sagte Geschäftsführer Jochen Engert vor dem Start in München.