1 / 1
Random House und Penguin

In dem neuen Unternehmen sollen Teile der Verlagsgeschäfte des deutschen Medienkonzerns Bertelsmann und der britischen Verlagsgruppe Pearson zusammengeführt werden. Foto: Marc Tirl